Herzlich willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

Spielberichte 1. Mannschaft

Saison 2023/24 - Wettbewerb: Kreisliga A

Hinrunde

1. Spieltag: FVS - FV Bad Rotenfels 1:4

Samstag, 12. August, 17 Uhr

 

Der FVS unterlag am vergangenen Samstag gegen den FV Bad Rotenfels mit 1:4. Überzeugen konnte der FVS nur in den ersten 20 Minuten. In dieser Zeit ging die 1. Mannschaft durch Florian Ball mit 1:0 in Führung. Danach wurde das Spiel der Hausherren immer ideenloser und der FV Bad Rotenfels fand besser in die Partie. Erst ein Eigentor und anschließend ein Elfmeter sorgten für die Führung der Gäste nach den ersten 45 Minuten.

 

Mit zunehmendem Spielverlauf zeigte sich, dass die Gäste sowohl taktisch als körperlich überlegen waren. Nach dem Doppelschlag kurz nach der Halbzeitpause konnte die 1. Mannschaft dem FV Bad Rotenfels nicht mehr viel entgegensetzen, weshalb es beim 1:4 für die Gäste blieb.

 

Aufstellung: Daniel Michalski, Yannis Wössner, Frederik Fischer, Kim Roth, Fabian Maracek, Jan Hänle, Nils Reger, Jannes Metz, Dennis Sitner, Florian Ball – Ersatzspieler: Enes Sahin, Volker Pillo, André Waltenberger, Sandro Schütt, Tom Klaiber, Manfred Burkhardt

2. Spieltag: FV Iffezheim - FVS 1:1

Sonntag, 19. August, 17 Uhr

 

Torschütze: Florian Ball

3. Spieltag: FVS - SV Michelbach 1:2

Sonntag, 27. August, 17 Uhr

 

Torschütze: Florian Ball

4. Spieltag: FV Baden-Oos - FVS 4:1

Samstag, 2. September, 18 Uhr

 

Torschütze: Florian Ball

5. Spieltag: FVS - FV Muggensturm II 1:3

Sonntag, 10. September, 15 Uhr

 

Für die 1. Mannschaft des FVS zeichnet sich eine ganz schwere Saison ab. Fünf Spieltage sind gespielt in der Kreisliga A - und die Ergebnisse lassen erstmal nichts anderes erwarten als einen knallharten Abstiegskampf. Nach einem Remis (1:1 in Iffezheim) und vier Niederlagen - darunter die jüngste am vergangenen Sonntag beim 1:3 gegen Muggensturm II - stehen die Blau-Weißen mit lediglich einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.

Gegen die Muggensturmer reichte auch eine 1:0-Führung durch ein Tor von Denis Sitner (33. Minute) nach der ersten Halbzeit nicht aus, um endlich den ersten Saisonsieg feiern zu können. Die Gäste glichen zunächst aus (66.), ehe sie das Spiel in der Schlussphase komplett drehten (80., 87.).

Noch ist die Lage aber nicht aussichtslos, zumal die Konkurrenz in unmittelbarer Schlagdistanz liegt. Dennoch müssen bald mal Punkte her, das ist allen Beteiligten klar. Wichtig ist nun Zusammenhalt: Bleibt der Mannschaft von Trainer Patrick Wagner in dieser sicherlich nicht leichten Zeit gewogen, das Team wird alles geben, um eine Wende herbeizuführen.

6. Spieltag: SV Sinzheim II - FVS 1:0

Sonntag, 17. September, 15 Uhr

7. Spieltag: FVS - SV Bietigheim II 1:2

Sonntag, 24. September, 15 Uhr

 

Torschütze: Tim Buchholz

8. Spieltag: FVS - VFR Bischweier 1:5

Mittwoch, 27. September, 18:30 Uhr

 

Torschütze: Tim Buchholz

9. Spieltag: FVS - FV Plittersdorf 1:1

Samstag, 30. September, 16 Uhr

 

Torschütze: Jannes Metz

10. Spieltag: SG Staufenberg/Gernsbach - FVS 3:2

Sonntag, 7. Oktober, 15 Uhr

 

Nach der deutlichen 1:5-Niederlage gegen den VFR Bischweier und dem 2:2-Unentschieden gegen den FV Plittersdorf reiste der FVS am vergangenen Sonntag nach Gernsbach. Hierbei unterlag die 1. Mannschaft trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient gegen die SG Staufenberg/Gernsbach mit 2:3. Im zehnten Spiel verbuchte die 1. Mannschaft damit die achte Niederlage. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft, da der FVS oftmals bei den Seitenverlagerungen der Gäste zu langsam verschob und insgesamt zu zaghaft agierte. Dies nutzte die gegnerische Mannschaft gnadenlos aus und erzielte innerhalb von 11 Minuten drei Tore.

Nach der Halbzeit gingen die Blau-Weißen deutlich engagierter ans Werk. Hinzu kam, dass die Hausherren das Tempo der ersten 45 Minuten nicht aufrecht erhielten und sich so Räume für den FVS ergaben. Kurz nach der Pause konnte Max Bulkenov auf 1:3 verkürzen, als der Torwart einen durchaus haltbaren Schuss durch die Arme rutschen ließ. Nur wenig später stand Jannes Metz nach einer Standardsituation goldrichtig und konnte den Ball zum 2:3-Anschlusstreffer in das gegnerische Tor lenken. Leider blieben die darauffolgenden Angriffsbemühungen ohne Torerfolg. Zudem spielten die Gäste ab der 78. Minute in Unterzahl, da der Schiedsrichter Jan Hänle mit Gelb-Rot vom Platz schickte.

 

Aufstellung: Sidney Müller, Daniel Michalski, Nils Reger, Kim Roth, Max Bulkenov, Yannis Wössner, Jan Hänle, Jannes Metz, Arthur Tuckin, Tim Buchholz, Florian Ball - Ersatzspieler: Julian Hein, Enes Sahin, Tom Klaiber, Moritz Kurth, Teodor-Octavian Toparcian.

 

11. Spieltag: FVS - FV Würmersheim II 4:0

Sonntag, 15. Oktober, 15 Uhr

 

Die Freude war groß, als der Schiedsrichter am Sonntag die Partie abpfiff und der FVS den ersten "Dreier" verbuchen konnte. Bei traumhaftem Wetter setzte sich die 1. Mannschaft mit 4:0 gegen den FV Würmersheim II durch. 

 

Während es nach einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem 0:0 in die Kabine ging, schaltete der FVS nach der Pause einen Gang hoch. Das befreiende 1:0 erzielte Nils Reger in der 50. Minute per Foulelfmeter, nachdem Claudiu-Marian Toparcian zuvor regelwidrig im Strafraum gestoppt wurde. Dieser war es auch, der in der 78. Minute zunächst auf 2:0 und wenige Minuten später auf 3:0 erhöhte. Der zehn Minuten vor Schluss eingewechselte Matthias Bohn setzte in der 88. Spielminute mit seinem Treffer zum 4:0 den Schlusspunkt.

 

Der beste Spieler auf dem Platz kam trotz des deutlichen Sieges nicht vom FVS, sondern von den Gästen. Denn der Torhüter der Würmersheimer parierte mehrfach glänzend und bewahrte die Gäste vor einer höheren Niederlage.

 

Aufstellung: Sidney Müller, Fabian Maracek, Frederick Fischer, Kim Roth, Max Bulkenov, Jannes Metz, Arthur Tuckin, Nils Reger, Adrian Gallus, Volker Pillo, Florian Ball - Ersatzspieler: Julian Hein, Yannis Wössner, Enes Sahin, Claudiu-Marian Toparcian, Tim Buchholz, Matthias Bohn, Denis Sitner, Abdullah Panahi, Tom Klaiber.

12. Spieltag: FV Sandweier - FVS 1:0

Sonntag, 22. Oktober, 15 Uhr

 

Auf die Euphorie nach dem ersten Saisonsieg folgt die nächste Ernüchterung: Am letzten Spieltag reichte dem FV Sandweier ein Tor nach einer Standardsituation (20. Minute), um den FVS mit leeren Händen nach Hause zu schicken. Durch die 0:1-Niederlage aus Sicht des FVS verpasste die Mannschaft um Patrick Wagner die Möglichkeit, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Stattdessen steht die 1. Mannschaft nach dem 12. Spieltag weiterhin mit nur fünf Punkten im Tabellenkeller.

 

Besonders bitter ist die Niederlage auch deshalb, weil der FVS in der 57. Spielminute einen Handelfmeter verschoss und es so versäumte, zumindest einen Punkt mitzunehmen. Aufgrund der Anzahl der gefährlichen Situation sowie der Spielanteile haben sich die Gastgeber den Sieg jedoch redlich verdient.

 

Aufstellung: Sidney Müller, Yannis Wössner, Nils Reger, Kim Roth, Max Bulkenov, Jannes Metz, Adrian Gallus, Jan Hänle, Volker Pillo, Florian Ball, Claudiu-Marian Toparcian – Ersatzspieler: Arthur Tuckin, Abdullah Panahi, Simon Hiesl, Tim Buchholz, Enes Sahin, Manfred Burkhardt.

13. Spieltag: FVS - FC Rastatt 04 1:1

Sonntag, 29. Oktober, 15 Uhr

 

Mit der Einwechslung von Matthias Bohn in der 72. Minute bewies Patrick Wagner ein gutes Händchen, denn jener belebte in den letzten 20 Minuten nicht nur die Offfensive der 1. Mannschaft, sondern erzielte in der Nachspielzeit glücklicherweise das erlösende 1:1 für den FVS. Zuvor liefen die Blau-Weißen seit der 50. Minute einem 0:1-Rückstand hinterher, da man dem gegnerischen Angreifer kurz nach der Halbzeitpause zu viel Platz im eigenen Strafraum gewährte, den dieser zu einem Abschluss ins rechte Torwarteck ausnutzte.

 

Insgesamt war die Partie gegen die Gäste aus Rastatt alles andere als ein Leckerbissen für die Zuschauer, wozu auch die schwierigen Platzverhältnisse und das Wetter beitrugen. In der zweiten Halbzeit konnte sich der FVS glücklich schätzen, Sidney Müller im Tor zu haben, da dieser zweimal einen höheren Rückstand verhinderte.

 

Aufstellung: Sidney Müller, Yannis Wössner, Fabian Maracek, Simon Hiesl, Max Bulkenov, Tim Buchholz, Nils Reger, Jannes Metz, Florian Ball, Jan Hänle, Claudiu-Marian Toparcian – Ersatzspieler: Arthur Tuckin, Abdullah Panahi, Enes Sahin, Matthias Bohn, Julian Hein.

14. Spieltag: FV Hörden - FVS 1:1

Sonntag, 5. November, 14:30 Uhr

 

Auch am vergangenen Spieltag kam der FVS über ein Remis nicht hinaus. Nach dem Unentschieden in der Partie gegen den FC Rastatt 04 trennte sich der FVS nun in Hörden ebenfalls mit 1:1. Immerhin zeigten die Gäste gegen die deutlich besser platzierten Hördener erneut, dass der aktuelle Tabellenplatz nicht das Potenziel widerspiegelt, das in der Mannschaft steckt.

Wie schon im Heimspiel gegen Rastatt spielte Matthias Bohn beim Punktgewinn eine wichtige Rolle, da Bohn den FVS in der 39. Minute mit 1:0 in Führung brachte. Die Hoffnung, diesen Spielstand über die Zeit retten zu können, wurde leider in der 70. Minute durch die Gastgeber zunichte gemacht, als diese das 1:1 erzielten.
 

Aufstellung: Sidney Müller, Max Bulkenov, Nils Reger, Kim Roth, Abdullah Panahi, Jannes Metz, Florian Ball, Tim Buchholz, Arthur Tuckin, Matthias Bohn, Claudiu-Marian Toparcian - Ersatzspieler: Julian Hein, Jonas Neubert, Simon Hiesl, Alexander Till

15. Spieltag: FVS - FC Phönix 06 Durmersheim 3:2

Samstag, 11. November, 16 Uhr

 

Mit der bislang besten Leistung der laufenden Saison gelang es der 1. Mannschaft am Samstag, die deutlich besser platzierte Mannschaft aus Durmersheim mit 3:2 zu schlagen. Gleichzeitig stellte der FVS unter Beweis, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.

 

Entscheidend für das Erfolgserlebnis gegen die Gäste waren die ersten 25 Minuten, in denen der FVS drei Tore zu erzielte. Den Auftakt machte Volker Pillo, der den FVS mit 1:0 in Führung brachte. Danach verwandelte Florian Ball in der 11. Spielminute einen Foulelfmeter. Das 3:0 erzielte schließlich Claudiu-Marian Toparcian nach einem konsequent vorgetragenen Konter. Kurz vor der Halbzeitpause musste FVS-Torhüter Julian Hein  trotz der guten Defensivleistung hinter sich greifen, sodass es mit einem 3:1 in die Pause ging.

 

Nachdem der Schiedsrichter die Partie wieder angepfiffen hatte, war die 1. Mannschaft damit beschäftigt, die Angriffsbemühungen der Gäste abzuwehren. Die Kontersituationen, die sich für den FVS ergaben, brachten in der zweiten Halbzeit keine Früchte mehr ein. Spannend wurde es kurz vor Schluss, als die Durmersheimer zehn Minuten vor Schluss per Elfmeter auf 3:2 verkürzten.

 

Aufstellung: Julian Hein, Daniel Michalski, Frederick Fischer, Kim Roth, Max Bulkenov, Volker Pillo, Arthur Tuckin, Yannis Wössner, Jannes Metz, Florian Ball, Claudiu-Marian Toparcian - Ersatzspieler: Simon Hiesl, Abdullah Panahi, Tim Buchholz, Benjamin Klenk, Alexander Till.

Rückrunde

16. Spieltag: FV Bad Rotenfels - FVS 2:3

Sonntag, 19. November, 14:30 Uhr

 

Auf den 3:2-Erfolg gegen Durmersheim folgt das nächste Ausrufezeichen! Der FVS gewinnt auswärts mit 3:2 gegen den Tabellenzweiten FV Bad Rotenfels und verbucht damit den zweiten Sieg in Folge. 

 

Wie zu erwarten war, hatten die Gastgeber insgesamt mehr vom Spiel und fanden immer wieder spielerische Lösungen in engen Situationen. Doch die Blau-Weißen hielten dagegen, warfen sich in jeden Zweikampf und schalteten immer wieder schnell um, indem die Außenbahnspieler Jannes Metz und Volker Pillo in Szene gesetzt wurden. Vor allem ließen die Gäste die Köpfe nicht hängen, nachdem die Heimmannschaft in der 13. Minute mit 1:0 in Führung ging, was wiederum in der 37. Minute belohnt wurde. Dem 1:1 ging eine starke Einzelaktion von Jannes Metz voraus, der den gegnerischen Abwehrspieler stehen ließ und dann Volker Pillo bediente. Für den FVS kam es kurz vor der Halbzeit noch besser. Tormaschine Claudiu-Marian Toparcian entschied ein körperbetontes Laufduell gegen den Innenverteidiger für sich und schaffte es mit letzten Kräften, den Ball im Tor der Gastgeber unterzubringen.

 

Nach der Halbzeit gab die 1. Mannschaft ihr bestes, die Führung zu verteidigen. Trotz der Abwehrbemühungen des FVS gelang es den Gastgebern dennoch, in der 59. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich zu erzielen. Den frenetisch gefeierten Siegtreffer erzielte Florian Ball in der 83. Minute, als dieser sich ein Herz nahm und den Ball mit einem satten Schuss ins Tor beförderte.

 

Hervorgehoben werden muss am letzten Spieltag der FVS-Torhüter Daniel Michalski, der auf einem matschigen Hartplatz einen besonders undankbaren Job hatte. Von den Platzverhältnissen ließ sich dieser jedoch nicht unterkriegen, sondern wuchs gegen den FV Bad Rotenfels vielmehr über sich hinaus und machte mehrere Top-Chancen der Gastgeber zunichte.

 

Aufstellung: Daniel Michalski, Fabian Maracek, Frederick Fischer, Kim Roth, Max Bulkenov, Volker Pillo, Tim Buchholz, Nils Reger, Jannes Metz, Florian Ball, Claudiu-Marian Toparcean - Ersatzspieler: Yannis Wössner, Jan Hänle, Enes Sahin, Arthur Tuckin.

17. Spieltag: FVS - FV Iffezheim 0:1

Sonntag, 26. November, 15:15 Uhr

 

Mit einer knappen 0:1-Niederlage gegen den FV Iffezheim verabschiedet sich der FVS in die Winterpause. Wie schon in den Spielen zuvor zeigte die 1. Mannschaft eine engagierte und disziplinierte Vorstellung, musste sich letztlich aber dennoch geschlagen geben.

 

Bei kalten Temperaturen waren die Iffezheimer die tonangebende Mannschaft, während sich der FVS darauf konzentrierte, in der Defensive sicher zu stehen und durch schnelle Umschaltsituationen gefährlich zu werden. Die Blau-Weißen konnten sich dabei stets auf ihren Torhüter Daniel Michalski verlassen, der mehrere Bälle entschärfen konnte. 

 

Nur einmal war die 1. Mannschaft defensiv nicht konsequent genug, was die Gäste direkt zum Siegtreffer ausnutzten. In der 63. Minute war der Iffezheimer Angreifer gedanklich am schnellsten und verwertete einen Abpraller, nachdem Michalski zuvor einen Schuss aus zweiter Reihe pariert hatte. Danach versuchte die 1. Mannschaft verstärkt, vor dem gegnerischen Tor gefährlich zu werden, was der Zweitplatzierte bis zum Abpfiff zu verhindern wusste.

 

Die letzte nennenswerte Aktion ereignete sich kurz vor Ende der Partie. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff schickte der Unparteiische, der die Partie sehr gut unter Kontrolle hatte, Jan Hänle mit Gelb-Rot vom Feld.

 

Aufstellung: Daniel Michalski, Florian Ball, Nils Reger, Kim Roth, Max Bulkenov, Jannes Metz, Jan Hänle, Arthur Tukken, Volker Pillo, Tim Buchholz, Claudiu-Marian Toparcian - Ersatzspieler: Enes Sahin, Matthias Bohn, Alexander Till, Benjamin Klenk, Simon Hiesl.

Rund um den FVS

FV-Info-Heft, Ausgabe 4/2023
FV-Info_4-2023.pdf
PDF-Dokument [9.0 MB]

FVS Fanshop

Der FVS auf Instagram!

Das Flutlicht-Projekt des FVS wurde ermöglicht durch:

Besucher seit August 2013

Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.