Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

Derby beim SV Au

16. Spieltag: SV Au am Rhein - FVS

Samstag, 25. November, 14.30 Uhr

 

Am ersten Spieltag der Rückrunde fährt der FVS zum Derby nach Au am Rhein. Die Voraussetzungen vor diesem Duell könnten bessere sein, schließlich befinden sich die Blau-Weißen derzeit nicht in Topverfassung. Zuletzt verlor man zweimal 0:3 zuhause, davor gab's ein 1:1 bei Abstiegskandidat Niederbühl. Um nicht bald auch dem Kreis der Abstiegskandidaten angehören zu müssen, sollte vor der Winterpause nochmal ein Ruck durchs Team gehen. So wie beim Hinspiel gegen den SV Au, als der FVS nach einem 0:2-Rückstand noch 2:2 spielte. Beim SV Au stehen nach 14 Spielen 16 Punkte auf dem Konto (Platz 11); zweifelsohne hatte man im Oberwald von etwas mehr geträumt.

Dafür glänzt die erstplatzierte Auer Reserve, die im Vorspiel die drittplatzierte "Zweite" des FVS um 12.45 Uhr zum Spitzenspiel empfängt.

Schwache Leistung

15. Spieltag: FVS - FV Sandweier 0:3

Sonntag, 19. November, 14.30 Uhr

 

Nach der 0:3-Niederlage zuhause gegen den SV Staufenberg setzte es auch im nächsten Heimspiel gegen die Schwarz-Gelben aus Sandweier ein 0:3. Das Resultat ging auch in der Höhe vollkommen in Ordnung.
Der Gast aus Sandweier zeigte von Beginn an, wer den größeren Willen hat, um das Spiel für sich zu entscheiden. In den ersten fünf Minuten war es noch ein offener Schlagabtausch, in dem die Blau-Weißen zwei, drei Vorstöße verzeichneten, die aber nie zum Torabschluss führten. Das war es allerdings auch schon mit nenneswerten Aktionen seitens des FVS. In der Folge präsentierte sich nur noch der FV Sandweier mit dem Spielgerät gefährlich vor dem Tor. Bereits in der 8. Minute führte dies folgerichtig zum 0:1 durch Aleksej Kreiker. In der Folge ließ der Gast zahlreiche Großchancen liegen, und so dauerte es bis zur 43. Spielminute, ehe Torjäger Damian Stebel per Foulelfmeter zum 0:2-Pausenstand einschoss.
In Halbzeit zwei ließen es die Gäste etwas ruhgier angehen, was der FVS aber zu keinem Zeitpunkt ausnutzen konnte. Man fand leider nie ins Spiel. In der 85. Minute war es dann nochmal der FV Sandweier, der jubeln durfte, Manuel Herr traf zum 0:3-Endstand.
Fazit: Die Maracek-Truppe ließ alles vermissen, was zu einem erfolgreichen Fußballspiel gehört - genau das, was man zu Beginn der Runde auf den Rasen brachte: KAMPF, LEIDENSCHAFT, WILLEN und LAUFBEREITSCHAFT. 
Allerdings sollte man dort schnellstmöglich wieder hinkommen, um nicht wieder in die Regionen zu rutschen, wo man die letzte Runde verbrachte. Nächsten Samstag geht's zum Derby nach Au am Rhein...

FVS II weiter siegreich

15. Spieltag: FVS II - FV Sandweier II 4:1

Sonntag, 19. November, 12.45 Uhr

 
Bei sonnigem Herbstwetter empfing die FVS-Reserve den Tabellendritten aus Sandweier. Die erste Halbzeit ging eindeutig an die Hausherren, während sich eine zerfahrene zweite Hälfte ausgeglichen gestaltete. Alles in allem sprang ein verdienter 4:1-Sieg für den FVS II heraus.
Zum Spiel: In der ersten Halbzeit stand der FVS II defensiv sicher, auch offensiv konnte man einige Akzente setzen. In der 15. Minute tankte sich Claudiu Toparacian durch die gegnerische Defensive und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Björn Götz sicher. In der 23. Minute erhöhte Claudiu Toparacian auf 2:0, dabei narrte geschickt die gegnerischen Abwehrspieler sowie den Torwart. In der Folge leistete sich die Steinmauerner Reserve einige Unzulänglichkeiten beim Aufbauspiel im Mittelfeld, die die Viererkette der Hausherren und den bestens aufgelegten FVS-II-Torwart Marvin Busch unter Druck setzten. Kurz vor dem Pausentee führte eine abgefälschte Hereingabe von Nicolas Kölmel aber zum 3:0.
In der zweiten Hälfte ließ man die taktische Disziplin der ersten Halbzeit vermissen und überließ den Gästen das Mittelfeld, die sich gefällig bis zum Strafraum der Hausherren kombinierten, ohne nennenswerte Chancen herauszuspielen. Chancen entstanden nur durch grobe Fehler der FVS-II-Defensive. Torhüter Marvin Busch hatte allerdings einen Sahnetag erwischt, in der 60. Minute parierte er sogar einen berechtigten Elfmeter für Sandweier. In der 63. Minute erhöhte Claudiu Toparacian schließlich auf 4:0 - die endgültige Entscheidung. Im weiteren Verlauf gab es auf beiden Seiten Chancen, die nicht konsequent genutzt oder ausgespielt wurden. In der 86. Minute gelang den Gästen der 4:1-Anschlusstreffer.
Fazit: Ein verdienter Sieg mit einer zu hohen Fehlpassquote im Mittelfeld. Nächste Woche steigt das Spitzenspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Au am Rhein. Um auch dort einen Sieg zu feiern, muss man sich in allen Bereichen steigern.

A-Jugend feiert zweiten Sieg

Nun Kellerduell bei drittletzter SG Tunsel in Eschbach

 

Die A-Jugend gewann in der Landesliga das Kellerduell gegen den Letzten Denzlingen mit 3:0, Simon Bischof (2) und Manuel Götz trafen in Hälfte zwei zum wichtigen Heimsieg. Am kommenden Wochenende spielt das Team von Trainer André Waltenberger, das mit sechs Punkten auf dem vorletzten 11. Rang steht, auswärts. Gegner ist am Samstag, 25. November, 13.30 Uhr die SG Tunsel. Die Hausherren belegen mit 11 Punkten Rang 9, den sie sich mit der SG Mühlenbach teilen. Ein Kellerduell mit hoher Intensität steht der A-Jugend wohl bevor, drei Punkte wären immens wichtig. Über viel Unterstützung auf dem Kunstrasenplatz in Eschbach freuen sich die Kicker natürlich!

Rund um den FVS

Der FVS bei Facebook

Besucher seit August 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.