Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

Nachholspiel in Rauental am Mittwoch

27. Spieltag: FV Rauental - FVS

Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr

 

Bereits am Samstag reiste der FVS zum Auswärtsspiel an die A5. Beim Abstiegskandidaten FV Rauental konnten die Blau-Weißen aber nur 45 Minuten lang spielen - dann brach ein grobes Gewitter über Rauental herein und der Schiedsrichter das Spiel ab. 1:0 führten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt. Am Mittwoch, 19 Uhr, ist Nachholtermin.

 

Anschließend geht es für den FVS am Samstag, 26. Mai, 15 Uhr in der Liga weiter mit einem Heimspiel gegen den SV Forbach. Der gewann zuletzt 3:2 gegen Plittersdorf. Im Hinspiel verlor der FVS 1:3 am Eulenfelsen gegen den damaligen Aufstiegskandidaten. Inzwischen sind die Forbacher "nur" noch Fünfter, haben aber schon 47 Punkte gesammelt - und damit 13 mehr als der FVS. Dennoch wollen die Blau-Weißen zuhause endlich mal wieder etwas mehr bieten als zuletzt und einen Heimsieg schaffen. Zuvor, ab 13.15 Uhr, spielen die zweiten Mannschaften gegeneinander.

Schwache zweite Halbzeit

26. Spieltag: FVS - VFB Gaggenau 2001 1:5
Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr

 

Der FVS wollte nach dem Debakel in Obertsrot (0:6) eigentlich etwas gut machen. Aufgrund einer desaströsen Leistung im Heimspiel gegen den VFB Gaggenau in Halbzeit zwei sieht es nun aber komplett anders aus: elf Gegentore in zwei Spielen sprechen eine deutliche Sprache.

Schon der Start ins Spiel verlief für den FVS schlecht. Ein Pass vom Rechtsverteidiger Yannik Weber auf Trainer André Walternberger, der aufgrund von Spielermangel selbst auf der Sechser-Position ran musste, wurde zu schwach gespielt und so gelang es einem Gaggenauer, den Ball zu erobern und direkt in den Sturm weiterzuleiten. Der Gäste-Angreifer fackelte nicht lange und vollendete hoch ins kurz Eck. Anschließend kam der FVS besser ins Spiel. Man versuchte immer wieder den Gegner hoch anzulaufen, um so zu Torgelegenheiten zu kommen. In der 17. Minute war es Julian Schottock, der den Gaggenauer Innenverteidigern den Ball abjagte, gen Tor zog und cool vollstreckte - das 1:1. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte der FVS das Spiel weitgehend im Griff. Man hätte sogar in Führung gehen müssen. Doch Yannik Weber hatte vor seinem Schuss aufs leere Tor den Ball wohl schon drin gesehen. Nachdem Matthias Bohn vor dem Torwart quer gelegt hatte, jagte er den Ball in das Fangnetz hinter dem verwaisten Tor. Kurz darauf schoss Matthias Bohn nach Vorlage von Jonas Hörig selbst knapp über das gegnerische Tor und so ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. 

Was in der Halbzeit mit den Jungs passierte, ist schwer zu erklären. Die Mannschaft kam komplett verändert aus der Kabine, eine 180-Grad-Drehung zurück. Gaggenau reagierte auf das hohe Anlaufen des FVS und spielte hohe Bälle über die Abwehr. Damit kam der FVS nicht klar. Zudem kam hinzu, dass Sidney Müller im Tor des FVS gleich beim ersten Torschuss der Gaggenauer aus rund 25 Metern ins kurze Eck daneben griff. Unglücklich.

Doch statt einer Trotzreaktion gingen die Köpfe des gesamten Teams runter. Gaggenau wurde durch das Tor beflügelt und wollte mehr. In der 55. Minute erzielten die Gäste das 3:1. Ein Distanzschuss der Gaggenauer wurde unglücklich direkt in die Füße eines Gaggenauer Stürmers abgefälscht. Der im Abseits stehende Angreifer vollendete freistehend vor Sidney Müller kalt ins Eck. 
In Minute 63 musste ein Gaggenauer Mittelfeldspieler vom Platz getragen werden. Nach einem Foulspiel war dieser unglücklich gelandet und seine Kniescheibe sprang heraus. An dieser Stelle wünscht der FVS dem jungen Spieler eine gute und möglichst schnelle Genesung!
Kurz darauf, in der 72. Minute, erzielte der VFB über die rechte Seite kommend das 1:4. Nahezu jeder Schuss der Murgtäler landete in dieser zweiten Halbzeit im Tor. So auch fünf Minuten später: FVS-Schlussmann Sidney Müller legte eine an sich eher ungefährliche, flache Hereingabe direkt vor des Gegners Füße ab. Der an diesem Tag extrem gut aufgelegte Renato Vrbaslija ließ sich nicht zweimal bitten: Mit einem sehenswerten Lupfer ins lange Eck stellte er den 1:5-Endstand her. 
Anschließend kam der Rettungsdienst mit Krankenwagen und Helikopter, um den verletzten Gaggenauer zu versorgen und ins Krankenhaus zu bringen. Das Spiel war durch die Landung des Helikopters gut 20 Minuten unterbrochen. In den letzten Minuten nachdem das Spiel wieder angepfiffen wurde, geschah nichts mehr.

 

Aufstellung: S. Müller - Weber (78. Speck), P. Lisowski (53. Götz), M. Lisowski, Fot - Hiesl, Waltenberger, Bischof, Hörig (60. Capurelovic) - Bohn, Schottock

"Zweite" siegt knapp

27. Spieltag: FV Rauental II - FVS II 1:2
Samstag, 18. Mai, 15.15 Uhr

 

Die "Zweite" feierte in Rauental einen knappen 2:1-Sieg. Neuzugang Paul Wacker (31. Minute) und Björn Götz (47.) trafen für die FVS-Reserve, Josip Smoljanovic verkürzte für gute Gastgeber. In der Tabelle belegt der FVS II Platz vier, zwei Punkte hinter Plittersdorf II und Obertsrot II. In Sachen Vizemeisterschaft ist also noch alles drin.

FV-Info-Heft, Ausgabe 1/2019
FV-Info_1-2019.pdf
PDF-Dokument [8.8 MB]
Belegung Sportplatz Heimspiele
Belegung_Sportplatz.pdf
PDF-Dokument [69.6 KB]

Rund um den FVS

  • Karfreitag, 19. April: Fischessen im Clubhaus

Besucher seit August 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.