Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

FVS empfängt VfR Bischweier

9. Spieltag: FVS - VfR Bischweier

Sonntag, 17. Oktober, 15 Uhr

 

An diesem Sonntag kommt es zum nächsten Heimspiel für die Blau-Weißen, zu Gast ist der alte Bezirksliga-Rivale VfR Bischweier. Spiele gegen die Murgtäler sind meist hart umkämpft, nicht immer sah der FVS in diesen Duellen gut aus. Um eine kämpferische Leistung wird man nicht umhin kommen, will man die Punkte erneut zu Hause behalten. Das Vorspiel bestreitet ab 13.15 Uhr die zweite Mannschaft.

Nichts zu holen in Obertsrot

8. Spieltag: FC Obertsrot - FVS 5:1
Mittwoch, 13. Oktober, 18.30 Uhr
 

Nichts zu holen gab's für die erste Mannschaft beim Gastspiel in Obertsrot. Mit 1:5 verloren die Blau-Weißen am Ende klar, da nutzte auch die frühe Führung durch Jannes Metz nichts (18. Minute). Die Gastgeber - einer der Aufstiegskandidaten der Kreisliga A, Nord - glich bereits vier Minuten nach der FVS-Führung zum 1:1 aus.

In der Folge wurde es aus Gästesicht nicht mehr besser. Die Gastgeber beherrschten Ball und Gegner und setzten ihre Überlegenheit auch in Tore um. Zwar half der FVS mit Eigentoren nach, am letztlich verdienten Erfolg des FCO änderte dies aber nichts.

"Zweite" siegt bei Obertsroter Reserve

8. Spieltag: FC Obertsrot II - FVS II 1:5
Dienstag, 12. Oktober, 18.30 Uhr
 
Am Dienstagabend gastierte der FVS II zum Flutlichtspiel in Obertsrot. Nachdem das Spiel am Sonntag zuvor gegen Frankonia Rastatt unglücklich ausging (3:4), zeigte der FVS II eine sehr starke Reaktion gegen die Reserve des FC Obertsrot. Mit einer guten Mannschaftsleistung und einem somit verdienten 5:1-Auswärtssieg, holte sich die Mannschaft von Timo Föry wichtige Punkte, um die Tabellenführung auszubauen.
Direkt von Beginn an zeigte der FVS II eine konzentrierte Leistung sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. In der 13.Minute belohnten sie sich dann mit einem Angriff über die rechte Seite und einem Flachschuss von Sidney Somers platziert ins linke untere Eck. Doch in der 26.Minute bekam der FVS II den Ausgleich nach einem Eckball. Nach vielen vergebenen Chancen der FVS Reserve, setzte sich Nico Boos kurz vor der Halbzeitpause (38.) durch, flankte den Ball in die Mitte und der Torwart des FC Obertsrot wehrte den Ball ins eigene Tor ab. Somit ging der FVS II mit einer sehr guten Leistung und einer Halbzeitführung in die Kabine. 
Kurz nach dem Wiederanpfiff setzte sich Sidney Somers auf der rechten Seite nach einem langen Pass von Sebastiano Rao gut durch, legte den Ball mit Übersicht quer in die Mitte, wo Nico Boos die Führung zum 3:1 ausbaute. In der 55.Minute wurde Nico Boos sehenswert von Yannis Wößner geschickt, der dann, nach Umkurven des gegnerischen Torwarts, auf 4:1 erhöhte. Weiterhin spielte der FVS II konzentriert nach vorne,  ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen, bis Nico Boos in der 67. Minute seinen vierten Treffer zum 5:1-Endstand schoss.
Schlussendlich war es ein verdienter Auswärtssieg des Teams von Timo Föry unter dem regnerischen Nachthimmel von Obertsrot. Mit einer solchen Leistung braucht sich der FVS II vor keiner Mannschaft in der Klasse verstecken.

Gegen den FC Obertsrot II waren mit von der Partie: Sidney Müller - Sebastiano Rao, André Grünbacher, Niklas Hermann, Max Bulkenov, Yannis Wößner, Julian Schottock, Johannes Holbein, Sidney Somers, Nico Boos, Igor Capurelovic, Lukas Weßbecher, Patrick Nold, Tom Groneberg, Björn Götz.

C-Jugend sagt Danke

Die C1-Jugend der SG Steinmauern bedankt sich recht herzlich bei der Rechtsanwaltskanzlei Jung aus Rastatt für die neuen Aufwärmshirts, die in schönem Blau gehalten sind. "Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, starke Partner und wichtige Unterstützer an seiner Seite zu haben. Das ist nicht selbstverständlich", sagte C-Jugend-Trainer Bernd Kelp (l.).

Für den Fußball, gegen Corona: FVS unterstützt Kampagne pro Impfen

Die niedrigen Infektionszahlen in Baden-Württemberg und die damit verbundenen Lockerungen und Möglichkeiten für den Amateursport haben dafür gesorgt, dass der Fußball in Baden-Württemberg wieder rollen kann. Dennoch ist die Pandemie noch nicht vorüber und das Coronavirus nicht besiegt.

 

Neue Virusvarianten verbreiten sich und gleichzeitig sinkt die Impfbereitschaft in der Bevölkerung. Während noch vor einigen Wochen Impftermine begehrt waren, gibt es jetzt ausreichend Angebote und Möglichkeiten - teilweise sogar ohne vorherige Terminvereinbarung. Impfen ist der Weg aus der Pandemie und gleichzeitig der Weg zurück in den flächendeckenden und dauerhaften Vereinssport.

 

Wir rufen alle Fußballerinnen und Fußballer, alle Vereinsmitglieder, Freunde und Partner, für die es eine Impfempfehlung gibt, auf: Lassen Sie sich – lasst Euch impfen!

Impfen ist die beste Verteidigung

Impfungen gehören in der Medizin zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen, um Kinder und Erwachsene vor schweren Erkrankungen zu schützen. Um schnellstmöglich den Weg aus der Pandemie zu finden, machen sich die Fußballverbände in Baden-Württemberg mit dem Motto "Impfen ist die beste Verteidigung" für eine Steigerung der Impfbereitschaft stark. Denn Verteidigung klappt nur zusammen - auf dem Spielfeld wie im echten Leben.

 

Unter dem Hashtag #dranbleibenBW hat das Land Baden-Württemberg eine Informations- und Aktionskampagne gestartet, die darauf aufmerksam machen will, gerade jetzt beim Impfen nicht nachzulassen.

 

Die Kampagne soll Fragen von Menschen beantworten, die dem Impfen gegenüber noch zurückhaltend sind, und ganz konkret und niedrigschwellig den Weg zur Impfung aufzeigen. Landesweit wird die Kampagne mit einer zentralen Homepage (www.dranbleiben-bw.de) über das Impfen informieren und gleichzeitig mit Radiospots und in den Sozialen Medien präsent sein.

Schaut mal im FVS-Webshop vorbei!

Rund um den FVS

FV-Info-Heft, Ausgabe 1/2021
FV-Info_1-2021.pdf
PDF-Dokument [7.7 MB]

Der FVS auf Instagram!

Das Flutlicht-Projekt des FVS wurde ermöglicht durch:

Besucher seit August 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.