Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

FVS zu Hause gegen Frankonia Rastatt gefordert

4. Spieltag: FVS - Frankonia Rastatt

Sonntag, 27. September, 15 Uhr

 

Nach dem 0:0 in Bietigheim (Bericht siehe unten) gilt es, nächste Woche gegen Frankonia Rastatt zu Hause drei Punkte einzufahren, um sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Nach je einer Niederlage (3:4 in Iffezheim), einem Heimsieg (2:1 gegen Au am Rhein) und einem Remis wäre ein weiterer Sieg genau der nötige Schritt in die richtige Richtung. Entsprechend wollen die Blau-Weißen alles daran setzen, das Duell gegen die Framkonen aus Rastatt für sich zu entscheiden.

Die Bayern in Steinmauern

Für den guten Zweck: Die früheren Fußballstars um Michael Sternkopf waren am 12. September beim FVS zu Gast.

Bericht aus dem Badischen Tagblatt (14.9.20):

Kräftig die Werbetrommel gerührt hatten die Alten Herren (AH) des Fußballvereins Steinmauern (FVS) für das Benefizspiel zwischen der Ü-35-Auswahl des FVS und einer Auswahl früherer Fußballprofis um Ex-KSC-Trainer und -Spieler Rainer Scharinger und der AH des FC Bayern München zugunsten der „Sozialpädagogischen Wohngemeinschaften Karlsruhe“. Um die Corona-Vorgaben umsetzen zu können, hatten sich die Verantwortlichen von der strengen Eingangskontrolle bis zur Einteilung des Sportgeländes in drei Zonen viel einfallen lassen.

 

Für den Spendenscheck über 13 050 Euro, der noch auf mehr als 14 000 Euro anwachsen sollte, bedankte sich vor dem Anpfiff Dr. Friedemann Lindmayer im Namen der Einrichtung, in der 28 schwerstbehinderte Kinder ein liebevolles Zuhause haben.

Die Kinder gehen, soweit möglich, in die Schule oder in eine inklusive Kindertagesstätte. Viele können nicht sprechen, sind blind und haben Lähmungen. Auf dem Platz zu sehen war aber bei der Spendenübergabe, dass sie vor Lebensmut sprühen und so viel Energie und Freude haben bei allem, was man für sie und mit ihnen macht.

 

„Die großzügige Spende können wir sehr gut gebrauchen, denn für alles, was über die Grundversorgung hinausgeht, sind wir auf Spenden angewiesen“, sagte Lindmayer: Ferienfreizeiten oder zusätzliche therapeutische Angebote. Auch in dem geplanten Neubau gibt es einiges, was nicht durch Förderung finanziert werden kann.

 

Sportlich ging es nach dem Vorspiel der F-Jugend und dem Anstoß durch Bürgermeister- Stellvertreter Claus Flößer zur Sache. Die Aktiven vom FVS versteckten sich nicht, doch mit 10:2 konnten die von Florian Hartmann und Frank Wiblishauser trainierten Gäste das Ergebnis klar für sich entscheiden. Unmittelbar nach dem Spiel befragt, betonte Scharinger, der sich mit einem Treffer am Ergebnis beteiligt hatte, dass es nicht auf das fußballerische Ergebnis ankomme. Die „Sozialpädagogischen Wohngemeinschaften“ seien der eigentliche Gewinner. Scharinger und der Vorstand des FVS dankten allen Akteuren für ihr Engagement, das zu dem hervorragenden Ergebnis geführt hatte.

In der Halbzeitpause gab es neben Elfmeterschießen eine Autogrammstunde mit dem KSC-Profi Daniel Gordon, der von zahlreichen großen und kleinen Autogrammjägern dicht umlagert war.

 

TV: Einen sehenswerten Beitrag lieferte auch Baden TV, zu sehen hier.

Bilder: Fotos zum Durchklicken gibt's auf unserem brandheißen Instagram-Account.

Torloses Remis in Bietigheim trotz Überzahl

3. Spieltag: SV Bietigheim - FVS 0:0

Samstag, 19. September, 17 Uhr

 

Mit einem Punkt kehrte der FVS beim 0:0 aus Bietigheim. Die Zuschauer sahen insgesamt ein eher schwaches Kreisliga-A-Spiel am dritten Spieltag. Die erste Hälfte wirkte sehr zerfahren, geprägt durch Fehlpässe und lange Bälle. Selbst die Gelb-Rote Karte in der 39. Minute für einen Bietigheimer Spieler (aufgrund einer Schwalbe) konnte dem FVS keine wirklichen Feldvorteile verschaffen. In der 43. Minute musste dann auch noch Innenverteidiger Marcel Lisowski das Spiel verletzungsbedingt verlassen. Die wenigen vorhandenen Torchancen konnten die sehr aufmerksamen Schlussmänner jeweils entschärfen. 

Der FVS realisierte leider erst in den letzten zehn Minuten des Spiels, dass er hier drei Punkte einfahren konnte, als den Bietigheimern merklich die Kräfte ausgingen. Jetzt drückte man auf den Siegtreffer, welcher jedoch nicht fallen wollte, da Manuel Fröhner einen Freistoß ans Lattenkreuz setzte.

Einen weiteren Freistoß sowie den Nachschuss durch Arthur Tuckin konnte der Bietigheimer Schlussmann parieren. Letztendlich hatte dieses Spiel auch keinen Sieger verdient.

 

Es spielten: Jan-Simon Müller - Yannick Weber (70. Björn Götz), Pascal Lisowski,Marcel Lisowski (43. Arthur Tuckin), Alexander Sisin (84. Manuel Fröhner), Jan Hänle, Simon Hiesl, Florian Ball (67. Patrick Goschi), Fabian Maracek, Adrian Pop, Marcel Weßbecher.

Dritter Sieg im dritten Spiel - "Zweite" auch in Bietigheim erfolgreich

3. Spieltag: SV Bietigheim II - FVS II 2:5
Samstag, 19. September, 15.15 Uhr
 
Nach dem grandiosen 5:1-Heimsieg am vergangenen Spieltag gegen den SV Au am Rhein galt es am Samstag in Bietigheim, die nächsten drei Punkte einzufahren. Ein Vorhaben, das der FVS II tadellos meisterte - mit einem 5:2-Auswärtssieg!
Allerdings stand es nach zehn Minuten erstmal 1:0 für die Gastgeber, während die FVS-Reserve in der Anfangsphase der ersten Halbzeit nicht wirklich in die Partie kam. Nach 17 Minuten aber traf Nico Boos dann doch zum Ausgleich. Trotz einer relativ schwachen Leistung im weiteren Spielverlauf gingen die Blau-Weißen in Führung. Wieder war Nico Boos zur Stelle und erzielte in der 32. Minute das 2:1. Und wenn's mal läuft, dann läuft's: Acht Minuten nach dem 2:1 stellte Nico Boos sogar auf 3:1 - und machte damit seinen lupenreinen Hattrick perfekt. aus.
In der zweiten Hälfte hatten die Blau-Weißen die Bietigheimer weitgehend im Griff, nachdem Max Bulkenov bereits in der 53. Spielminute das 4:1 erzielt hatte. In der 60. Spielminute kassierte man zwar den Anschlusstreffer durch einen Elfmeter, konnte nach einigen vergebenen Chancen aber ebenfalls durch einen Strafstoß in der 75. Minute (verwandelt von Igor Capurelovic) den alten Abstand wieder herstellen. So hieß es am Ende 5:2 - weshalb nach drei Spielen die maximale Punkteausbeute zu Buche steht. So kann's weitergehen, am besten schon im Heimspiel gegen die "Zweite" von Frankonia Rastatt.

Es spielten: Daniel Loris - Lukas Weßbecher, Fabian Feger, Tim Grünbacher, Markus Weinmann, Moritz Kurth, Max Bulkenov, Marvin Schütt, Igor Capurelovic, Sidney Somers,
Nico Boos. Auf der Bank: Walid Al Shawaf, Elias WalzMelvin Maracek, Timo Föry.

Coronavirus: Helfen und Hilfe erhalten

Solidarität in Steinmauern
Auf der Internetseite https://www.solidaritaet-in-steinmauern.de/ gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, in Coronavirus-Zeiten Hilfe in Steinmauern anzubieten oder zu erhalten. Der Fußballverein begrüßt die Aktion und lädt herzlich zum Mitmachen ein.
 
Mitgliederversammlung, Fischessen und Sportfest abgesagt
Die für den 27. März angesetzte Mitgliederversammlung des FVS ist aufgrund der Coronavirus-Entwicklung abgesagt worden. Der Verein informiert, sobald ein neuer Termin feststeht. Ebenfalls nicht stattfinden konnte das traditionelle Fischessen am Karfreitag. Auch das Sportfest Ende Juni konnte leider nicht durchgeführt werden.

Der neue FVS-Webshop

Rund um den FVS

FV-Info-Heft, Ausgabe 1/2020
FV-Info_1-2020.pdf
PDF-Dokument [8.6 MB]
Belegung Sportplatz Heimspiele
Belegung_Sportplatz.pdf
PDF-Dokument [69.6 KB]

Das Flutlicht-Projekt des FVS wurde ermöglicht durch:

Besucher seit August 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.