Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des FV Steinmauern 1926 e.V.

Spielberichte 2. Mannschaft

14. Spieltag (Nachholpartie): FV Ötigheim II - FVS II 1:3

Samstag, 9. Dezember, 12.45 Uhr

 

Bei winterlichen Temperaturen setzte man sich am Ende verdient mit 3:1 bei der Reserve aus Ötigheim durch und konnte so den 3. Tabellenplatz festigen.
In der ersten Halbzeit machte die Ötigheimer Reserve das Spiel, doch war meistens 20 Meter vor dem Tor Schluss. Dem FVS II fiel offensiv nicht viel ein, trotzdem hatte man die beste Chance der ersten Halbzeit durch den wendigen Ousman Marena (20. Minute), der aus aussichtsreicher Position im Strafraum eine Direktabnahme deutlich verzog. So ging eine chancenarme erste Halbzeit zu Ende.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich, dass sich die Hereinnahme von Claudiu Toparcian lohnte. Direkt nach Wiederanpfiff tauchte er frei vorm dem Ötigheimer Torhüter auf, konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Nur zwei Minuten später war Claudiu nur mit einem Foul im Strafraum zu stoppen, den fälligen Elfmeter verwandelte Björn Götz gewohnt sicher (48.). Der FVS II blieb weiterhin gefährlich, während man die Ötigheimer Zweite nicht zur Entfaltung kommen ließ. In der 62. Minute traf überraschend Sven Wittmann per Kopf zum 1:1 Ausgleich. Ein zu kurz geklärter Ball nach einem Freistoß, konnten die Ötigheimer wieder in den Strafraum befördern, die Unordnung in der FVS II Defensive wurde eiskalt ausgenutzt. Nur zwei Minuten später die Antwort der FVS Reserve, der leidenschaftlich spielende Lukas Braun schickte den topfitten Altstar Sascha Till über rechts, die fein geschlagene Flanke konnte die Heimmannschaft nicht klären und aus dem Getümmel traf Claudiu Toparcian aus 2 Metern zum viel umjubelten 1:2 (64.). In der Folge reagierten die Telldörfer unbeeindruckt und übernahmen die Hoheit im Mittelfeld, scheiterten aber das ein ums andere Mal an der starken FVS Defensive. Der FVS II blieb durch Konter gefährlich. Kurz vor Schluss war erneut der agile Claudiu Toparcian nur mit einem Foul im Strafraum zu stoppen, der sicher auftretende Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter, den der gefoulte selbst trocken verwandelte (87.).
Alles in allem ein verdienter Sieg, vor allem die deutliche Steigerung in der Offensive in der zweiten Halbzeit und die gute Arbeit in der Defensive über 90. Minuten waren der Schlüssel zum Erfolg. Des Weiteren hat der pfeilschnelle Claudiu Toparcian mit jetzt 14 Treffern in 11 Spielen den ersten Platz der Torjägerliste übernommen.

 

Aufstellung: Jan-Simon Müller – Ramon Peter, Niklas Herrmann, André Grünbacher, Timo Föry – Björn Götz, Lukas Braun (70. Mario Artuckovic), Marvin Schütt, Ousman Marena (45. Claudiu Toparcian) – Sascha Till – Walid al Shawaf.

17. Spieltag: FVS II - FC Obertsrot 6:2

Sonntag, 3. Dezember, 12.45 Uhr

 

Am Sonntag empfing der FVS II die Reserve des FC Obertsrot. Mit dem Ziel, an die guten Ergebnisse aus den vorherigen Spielen anzuknüpfen, gingen wir in die Partie.

In den ersten 15 Minuten hatten wir allerdings Probleme ins Spiel zu finden. Danach fanden wir besser ins Spiel und konnten uns einige Chancen herausspielen. In der 31. Minute konnten wir so durch Claudiu Toparcian das 1:0 erzielen.

Kurz nach der Halbzeit bot sich den Gästen durch einen Elfmeter die große Chance auf den Ausgleich. Diese Chance wurde jedoch durch Jan-Simon Müller vereitelt, der sich die richtige Ecke aussuchte und somit den Ball klären konnte. Kurz darauf konnte Nico Steinacker einen Freistoß von der Strafraumkannte direkt verwandeln und somit auf 2:0 stellen. Nur sechs Minuten später konnte ein Obertsroter Verteidiger eine Hereingabe von Claudiu Toparcian nur noch ins eigene Tor klären und somit das 3:0 für die Hausherren erzielen. In der 63, Minute erhöhte erneut Claudiu Toparcian auf 4:0 und wenig später zeigte Ousman Marena vom Elfmeterpunkt keine Nerven und netzte zum 5:0 ein. In der 72. Minute leistete sich unsere Abwehr eine kleine Unaufmerksamkeit, woraus die Gäste das 5:1 erzielen konnten. Kurz darauf stellte Sascha Till allerdings den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Erst in der letzten Minute konnte der FCO das zweite Tor erzielen.

Ein besonderer Dank geht an den souveränen Leiter der Partie, Peter Denzel, der das Spiel in jeder Minute im Griff hatte.

Das nächste und gleichzeitig letzte Spiel vor der Winterpause findet in Ötigheim statt, wo wir mit einem deutlich stärkeren Gegner rechnen.

15. Spieltag: FVS II - FV Sandweier II 4:1

Sonntag, 19. November, 12.45 Uhr

 
Bei sonnigem Herbstwetter empfing die FVS-Reserve den Tabellendritten aus Sandweier. Die erste Halbzeit ging eindeutig an die Hausherren, während sich eine zerfahrene zweite Hälfte ausgeglichen gestaltete. Alles in allem sprang ein verdienter 4:1-Sieg für den FVS II heraus.
Zum Spiel: In der ersten Halbzeit stand der FVS II defensiv sicher, auch offensiv konnte man einige Akzente setzen. In der 15. Minute tankte sich Claudiu Toparacian durch die gegnerische Defensive und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Björn Götz sicher. In der 23. Minute erhöhte Claudiu Toparacian auf 2:0, dabei narrte geschickt die gegnerischen Abwehrspieler sowie den Torwart. In der Folge leistete sich die Steinmauerner Reserve einige Unzulänglichkeiten beim Aufbauspiel im Mittelfeld, die die Viererkette der Hausherren und den bestens aufgelegten FVS-II-Torwart Marvin Busch unter Druck setzten. Kurz vor dem Pausentee führte eine abgefälschte Hereingabe von Nicolas Kölmel aber zum 3:0.
In der zweiten Hälfte ließ man die taktische Disziplin der ersten Halbzeit vermissen und überließ den Gästen das Mittelfeld, die sich gefällig bis zum Strafraum der Hausherren kombinierten, ohne nennenswerte Chancen herauszuspielen. Chancen entstanden nur durch grobe Fehler der FVS-II-Defensive. Torhüter Marvin Busch hatte allerdings einen Sahnetag erwischt, in der 60. Minute parierte er sogar einen berechtigten Elfmeter für Sandweier. In der 63. Minute erhöhte Claudiu Toparacian schließlich auf 4:0 - die endgültige Entscheidung. Im weiteren Verlauf gab es auf beiden Seiten Chancen, die nicht konsequent genutzt oder ausgespielt wurden. In der 86. Minute gelang den Gästen der 4:1-Anschlusstreffer.
Fazit: Ein verdienter Sieg mit einer zu hohen Fehlpassquote im Mittelfeld. Nächste Woche steigt das Spitzenspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Au am Rhein. Um auch dort einen Sieg zu feiern, muss man sich in allen Bereichen steigern.

13. Spieltag: FVS II - SV Staufenberg II 5:1

Sonntag, 5. November, 12.45 Uhr

 

Am Sonntag empfing der FVS II die Reserve des SV Staufenberg. Nach den hohen Siegen der letzten beiden Spiele, erwarteten wir nun wieder mehr Gegenwehr, was sich von Anfang an bestätigte.
In der Anfangsphase sahen die Zuschauer ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften gleich stark waren. Dies dauerte bis zur 15. Minute, in der Claudiu Toparcian das 1:0 für die Heimmannschaft erzielte. Bereits in der 16. Minute erhöhte der FVS durch Nicolas Kölmel auf 2:0. Das nächste Tor folgte nur wenige Minuten später, in der 20. Spielminute, als Björn Götz einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte. In der 42. Minute erzielte Ousman Marena noch den vierten Treffer für den FVS, weshalb zur Pause quasi alles entschieden war.
Der SV Staufenberg kam dennoch stark zurück und konnte folgerichtig bereits in der 48. Minute auf 4:1 verkürzen. Die Auswärtsmannschaft drückte danach auf das nächste Tor, weshalb sich für den FVS einige Konterchancen ergaben, aus welchen die Blau-Weißen aber kein weiteres Tor erzielen konnten. Erst in der 82. Spielminute erhöhte wieder Ousman Marena auf 5:1 und machte somit alle Hoffnungen der Gäste endgültig zunichte.
Ein verdienter Sieg für die „Zweite“ gegen einen lange Zeit gut mitspielenden Gegner. Ein besonderer Dank geht an Schiedsrichte Jürgen Olschimke, der die Partie souverän leitete. Das nächste Spiel der FVS-Reserve ist das Derby beim punktgleichen FV Ötigheim, in dem wir einen starken Gegner erwarten und eine gute Mannschaftsleitung zeigen müssen, um die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

12. Spieltag: SV Niederbühl/D. II - FVS II 0:14

Sonntag, 29. Oktober, 13.15 Uhr

 

Am Sonntag bestritt unsere "Zweite" ihr Auswärtsspiel gegen die Niederbühler Reserve. Man hatte sich trotz personeller Probleme vorgenommen, die drei Punkte in diesem Spiel mit nach Hause zu
nehmen.
So konnten wir nach den ersten fünf Minuten uns schon früh im Spiel mehrere hochkarätige Abschlussmöglichkeiten erarbeiten, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. Nach fast 20 Minuten platzte jedoch der Knoten und Volker Pillo erzielte das 1:0. Bereits zwei Minuten später knüpfte Ousman Marena an und erhöhte. Wenig später konnte André Grünbacher nach Foul an Claudiu Toparcian das 3:0 per Elfmeter erzielen. Danach erfolgte eine Galavorstellung unseres Stürmers Claudiu Toparcian. Noch in der ersten Halbzeit konnte er vier (!) Treffer in Folge erzielen und führte uns somit zum Halbzeitstand von 7:0.
Nach der Pause konnte zunächst der eingewechselte Daniel Loris per Elfmeter nach erneutem Foul an Claudiu Toparcian das 8:0 erzielen. Wenige Minuten danach schoss Claudiu Toparcian sein fünftes Tor in diesem Spiel. Es folgte eine zähe Spielphase bis zur 77. Minute, in der dann Uwe Melzer traf. Danach konnten wir wieder effizienter agieren und Nicolas Kölmel, Marvin Schütt und Ousman Marena trafen zum 14:0-Endstand.
Herzlichen Dank an die AH Spieler, die uns an diesem Tag geholfen haben: Claudiu Toparcian, Friedrich Schuller und Sascha Till. Nächsten Sonntag empfangen wir die Reserve des SV Staufenberg im Murgstadion, in diesem Spiel dürfte es wieder erheblich enger und spannender zugehen.

11. Spieltag: FVS - SV Forbach 5:0

Sonntag, 22. Oktober, 13.15 Uhr

 

Unsere zweite Mannschaft konnte ebenfalls mal wieder ein Erfolgsergebnis einfahren und gewann deutlich 5:0 gegen die Forbacher Reserve. Ein besonderer Dank geht an Michael Metz, der als Schiedsrichter eingesprungen ist und die Partie souverän leitete. Die Torschützen hießen Julian Schottock (2), Björn Götz (2) und Nicolas Kölmel.

10. Spieltag: 1. SV Mörsch III - FVS II 2:0

Sonntag, 15. Oktober, 11.30 Uhr

 

Zur ungewohnt frühen Anstoßzeit um 11.30 Uhr traf die FVS-Reserve auf die dritte Mannschaft des 1. SV Mörsch. In der Sandgrube entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Duell mit wenigen Chancen. Auf dem schmierigen Untergrund schafften es beide Teams nur selten, ordentliche Kombinationen auf die Reihe zu bringen. Für den FVS hatte Ousman Marena die beste Chance, als er aus zehn Metern halbrechter Position mit einem Flachschuss am reaktionsschnellen Mörscher Torwart scheiterte.

Zur zweiten Halbzeit kam der FVS etwas frischer aus der Kabine und wollte den Mörscher Spielaufbau früher stören. Die beste daraus resultierende Chance hatte Lukas Braun, der aus rund 25 Metern die Latte des SVM-Tores traf. Ansonsten blieb vieles eher Stückwerk. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Mörscher schnell und bestraften den FVS II eiskalt. Dem 1:0 ließ der FVS wenig später das 2:0 folgen, auch bei diesem Gegentor waren die Blau-Weißen nicht auf der Höhe des Geschehens.

Unterm Strich ein gebrauchter Tag für die FVS-Reserve gegen einen Gegner, der seine Möglichkeiten besser ausschöpfen konnte und daher verdient gewann.

7. Spieltag: FVS II - FV Hörden II 6:2

Samstag, 16. September, 14.15 Uhr

 

Am 7. Spieltag in der Kreisliga C empfing der FVS II die Rot-Weißen aus Hörden. Die Reserve vom FV Hörden kamen zunächst besser ins Spiel und erzielte früh den 0:1-Führungstreffer durch einen Eckball. Doch nach ein paar Spielminuten, fand der FVS II immer besser ins Spiel und kam kurze Zeit später nach Eckball von Markus Weinmann durch Burhan Muhcu zum Ausgleichstreffer.
Nun drückte der FVS auf die Führung. Just nach dem 1:1-Ausgleichstreffer erzielte Claudiu-Marian Toparcian den Führungstreffer zum 2:1. Spiel gedreht!
Die Reserve wurde nun immer stärker und erzielte nach präzisem Abschlag von Jan-Simon Müller auf Nicolas Kölmel das 3:1 und 4:1.
Der FVS II konnte also mit einer beruhigenden 4:1-Führung in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit kam der FV Hörden besser aus der Kabine und erzielte durch einen unglücklich abgefälschten Ball den 4:2-Anschlusstreffer. Doch die stark aufspielende Reserve ließ sich davon nicht beeindrucken und erzielte durch Nicolas Kölmel und Timo Föry das 6:2-Endergebnis.
Alles im allem war es ein sehr guter Auftritt des nun Tabellenfünften in der Kreisliga C. Die Mannschaft zeigte Moral und absoluten Siegeswillen.
Am Samstag reist der FVS zum VFB Gaggenau. Um dort punkten zu können, muss jeder Spieler an seine Leistungsgrenze gehen.

6. Spieltag: FV Plittersdorf II - FVS II 1:3

Samstag, 16. September, 14.15 Uhr

 

Ins Ried gereist, den Derbysieg eingetütet. Was will man mehr. Mit 3:1 gewann die ohne Spielertrainer André Grünbacher angetretene "Zweite" beim FV Plittersdorf II. Weil der Chef urlaubsbedingt abwesend war, gab's leider auch keinen Spielbericht. Dafür wenigstens drei Punkte...

5. Spieltag: FVS II - FV Iffezheim II 6:1

Sonntag, 3. September, 13.15 Uhr

 

Einen ungefährdeten 6:1-Sieg fuhr die "Zweite" ein. Gegen eine diesmal chancenlose Iffezhiemer Reserve schossen Nicolas Kölmel (2), AH-Scorer Claudiu-Marian Toparcian (2), Ousman Marena und Friedrich Jung die Tore.

4. Spieltag: FV Muggensturm II - FVS II 4:1

Sonntag, 3. September, 13.15 Uhr

 

Am vergangenen Sonntag fuhr die Mannschaft um Spielertrainer André Grünbacher zum FV Muggensturm. Dass es gegen den letztjährigen A-Ligisten kein leichtes Unterfangen werden würde, war allen Beteiligten klar.
In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer ein gutes Kreisliga-C-Spiel zu sehen, in dem beide Mannschaften gleich auf waren. Der FV Muggensturm ging zunächst mit 2:0 in Führung, ehe
Philipp Götz nach einer Ecke - getreten von Nico Steinacker - zum 2:1-Anschlusstreffer in der 39. Spielminute einnickte.
Nach der Halbzeitpause hatte der FVM klar mehr Spielanteile, dem FVS fehlte es an Ideen im Offensivspiel, hinzu kamen noch einige individuelle Fehler in der Defensive, was die an diesem Tag gut aufgelegte Muggensturmer Offensive in Tore ummünzte. So verlor man am Ende verdient mit 4:1.
In der nächsten Woche trifft der FVS II auf den Meisterschaftskandidaten FV Iffezheim. Um gegen diesen „harten Brocken“ bestehen und die Punkte im Murgstadion behalten zu können, ist eine Leistungssteigerung nötig.

3. Spieltag: FVS II - FC Gernsbach II 5:0

Sonntag, 27. August, 13.15 Uhr

 

Am vergangenen Sonntag konnte sich die 2. Mannschaft gegen den FC Gernsbach 2 durchsetzen und das Spiel am Ende mit 5:0 gewinnen.
Die Reservemannschaft des FVS setzte in der 12. Minute direkt das erste Zeichen und konnte durch einen sehenswerten Treffer von Ramon Peter mit 1:0 in Führung gehen. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhten Ousman Marena und Walid Al Shawaf auf 3:0. Das gesamte Team zeigte an diesem Sonntag Charakterstärke und jeder kämpfte für jeden. Insgesamt waren nur zwölf Spieler im Kader, sodass wir nur einen Auswechselspieler hatten.

Ohne jegliche Gegenwehr seitens der Gernsbacher konnte man in der 2. Hälfte noch zwei weitere Treffer verbuchen. In der 65. Spielminute erhöhte wiederum Walid Al Shawaf auf 4:0, ehe Corc Yasmin in der 69. Spielminute zum 5:0-Endstand vollendete. Streckenweise sahen die zahlreich erschienen Fans im Murgstadion tollen Kombinationsfußball. Dieter Klampäckel, der Schiedsrichter der Partie, hatte das Spiel fest im Griff und leitete die Partie souverän ohne große Zwischenfälle. Bei schweißtreibenden Temperaturen und zwei kurzen Trinkpausen hatte man keine konditionellen Probleme und konnte sich zahlreiche Chancen erarbeiten. Lediglich die Chancenauswertung ließ noch zu wünschen übrig.
Insgesamt eine gute Leistung, an der die Mannschaft anknüpfen muss, um im nächsten Spiel gegen den FV Muggensturm II bestehen zu können.

2. Spieltag: FC Obertsrot II - FVS II 0:1

Samstag, 19. August, 15.15 Uhr

 

FVS II erkämpft Sieg mit dem Schlusspfiff. Nach dem etwas misslungenen Start vor einer Woche zuhause gastierte die "Zweite" des FVS am Samstag in Obertsrot.

Trotz einiger Ausfälle konnte André Grünbacher eine schlagkräftige Mannschaft für das Spiel zusammenstellen.

Zu Beginn des Spiels tasteten beide Teams sich eher ab. Wir versuchten, das Spiel an uns zu reißen, jedoch gab es immer wieder entscheidende Fehlpässe in der gegnerischen Hälfte, wobei wir auch sehr darauf bedacht waren, in der Defensive gut organisiert zu sein.

Unsere Verteidiger konnten über 90 Minuten nahezu jeden gegnerischen Angriff abwehren. So entwickelte sich ein Spiel, das sich weitgehend im Mittelfeld abspielte. Torchancen waren auf beiden Seiten äußerst selten.

In der zweiten Hälfte des Spiels wurde es etwas kampfbetonter. Beide Teams kamen vor allem gegen Ende des Spiels näher ans Tor heran, wobei wir uns ein leichtes Chancenplus erarbeiten konnten. So hatte Philipp Götz noch eine Tormöglichkeit wenige Minuten vor dem regulären Spielende.

Zum Spielende hin spielte Markus Weinmann zunächst Ousman Marena frei, der jedoch im Abseits stand. Die Möglichkeit war vertan. In der 90. Minute konnte André Grünbacher Corc Yasmin außen einsetzen, der mit einer flachen Hereingabe wiederum Markus Weinmann bediente. Und dieser traf schließlich eiskalt ins untere Eck zum 1:0-Sieg!

Kompliment an das Team für die Geduld und dafür, dass alle bis zur letzten Minute gekämpft haben, um doch noch den Sieg zu erringen. Nächste Woche empfängt der FVS II den FC Gernsbach II. Das Ziel wird sein, mit einem Sieg nachzulegen!

 

Aufstellung: J.-S. Müller - M. Weinmann, A. Grünbacher, M. Witt, U. Melzer – M.Schütt, P. Götz, N. Steinacker, O. Marena (M. Busch), C. Yasmin – B. Muhcu (W. Al Shawaf).

1. Spieltag, Saison 2017/2018: FVS II - SV Au II 0:1

Sonntag, 13. August, 13.15 Uhr

 

Bei abwechslungsreichem Wetter traf man am ersten Spieltag auf die Reserve des SV Au am Rhein. In einem fairen Spiel hatte die FVS-Reserve die Gäste 60 Minuten gut im Griff und war jederzeit Herr der Lage. Chancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware, wobei der FVS II das Spiel machte und der SV Au II sich aufs Kontern beschränkte. Nur durch individuelle Fehler in der FVS-II-Defensive entstanden Chancen für den SV Au II.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, nur diesmal mit jeweils einer Chance für Nicolas Kölmel und Burhan Muhcu alleine vor dem Torwart. Nach einer guten Stunde verließen den FVS II die Kräfte und der SV Au II kam besser zur Entfaltung. So kam es wie es kommen musste, wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und mehreren individuellen Fehlern in der Defensive, traf Marco Wipfler in der 80. Minute zur 0:1-Führung per Kopf aus spitzem Winkel. Danach war kräftemäßig kein Aufbäumen mehr möglich, trotzdem hätte man durch Nicolai Joram in der 90. Minute noch den Ausgleichstreffer erzielen können. Es blieb beim 0:1, bei einer konsequenteren Chancenauswertung wäre auch ein Sieg möglich gewesen.

 

Es spielten: Jan-Simon Müller – Björn Götz, Philipp Schröder, André Grünbacher, Markus Weinmann – Friedrich Jung, Marc Melzer, Marvin Schütt, Ousman Marena (76. Nicolai Joram) – Burhan Muhcu – Nicolas Kölmel (76. Marvin Busch).

30. und letzter Spieltag: FVS II - SV Staufenberg II 6:1

Samstag, 3. Juni, 15.15 Uhr

 

Einen versöhnlichen Abschluss bescherte sich die "Zweite" mit einem deutlichen Heimsieg. Standesgemäß und hoch verdient schoss man die Murgtäler aus Staufenberg mit 6:1 nach Hause. Die Tore schossen Michael Bastian, Dennis Föry, Uwe Melzer 2x, Walid Al Shawaf und Philipp Götz.

Noch zwei, drei Geschichten am Rande dieses Spiels: Uwe Melzer konnte in seinem letzten Spiel zwei Tore schießen. Dass er ein Vollblutstürmer war und ist, haben schon andere Trainer vorher erkannt; seit zwei Jahren wurde dieses Talent stets wieder neu erweckt.

Walid Al Shawaf, unser neuer Spieler aus Syrien, hat sich prächtig eingefügt und konnte in seinem zweiten Spiel sein erstes Tor erzielen. An ihm wird der FVS noch seine Freude haben.

Zu guter Letzt war es auch ein schönes Geschenk für den scheidenden Trainer, der die Jungs sehr vermissen wird.

Aber denkt dran, man sieht sich immer zwei Mal im Leben.

28. Spieltag: FVS II - SV Niederbühl/D. II 4:1

Sonntag, 21. Mai, 15.15 Uhr

 

Bei tollem Fußballwetter erwischten wir einen super Start. In der 4. Minute konnte Nico Steinacker per Weitschuss zum 1:0 einnetzen. Danach erspielten wir uns mehrere Großchancen. Leider konnten wir diese nicht nutzen. Mehrere Fehlpässe ließen den Gegner besser ins Spiel kommen. Die Folge war vor der Pause der 1:1-Ausgleich.

Nach der Pause ein anderes Bild: Wir konnten wieder durch den eingewechselten Burhan Muhcu das 2:1 erzielen. Es entwickelte sich in der Folge ein Spiel auf ein Tor. Burhan Muhcu und Philipp Götz schossen noch die Tore drei und vier.

Am nächsten Sonntag sind wir in Gaggenau zu Gast. Mit der richtigen Einstellung ist auch dort vieles möglich.

27. Spieltag: FC Obertsrot II - FVS II 2:2

Sonntag, 15. April , 15.15 Uhr

 

Am vergangenen Wochenende hätten wir die 3:4-Niederlage in Au am Rhein wieder korrigieren können, erst recht, weil Meisterschaftskonkurrent Iffezheim tags zuvor gepatzt hatte. Hoch motiviert fuhr man ins Murgtal. Defensiv sicher stehen, nicht in Konter laufen und einfach nur gewinnen.
In den ersten zwanzig Minuten mussten wir uns noch ordnen, bekamen keinen richtigen Zugriff. Schuld daran war hauptsächlich eine hohe Passungenauigkeit in der Vorwärtsbewegung. Gerade in unserer Drangphase ab der 25. Minute konnten die Gastgeber vor der Pause nach einem katastrophalen Fehler im Aufbauspiel mit 1:0 in Führung gehen. Chancen zur eigenen Führung vor und nach dem Treffer waren da.
Nach der Pause brauchten wir wieder 15 Minuten um ins Spiel zu kommen. Aber danach lief ein Angriff nach dem anderen. Philipp Götz und Corc Yasmin trieben die Angriffe mit einem ungeheuren Willen voran. Philipp Götz war es dann vorbehalten nach toller Flanke von Markus Weinmann den 1:1-Ausgleich zu erzielen.
Danach war noch viel Zeit, um in Führung zu gehen. Leider liefen wir wieder in einen Konter - 2:1 für FCO.
Trotz diesem Rückstand gab die Mannschaft nicht auf und konnte durch Uwe Melzer in der letzten Sekunde ausgleichen. Großer Respekt gebührt der Mannschaft, die auch in dieser ausweglosen Situation nie aufgab und immer weiter nach vorne spielte. Leider war nicht mehr drin. Schade!
Nächsten Sonntag kommt der Drittletzte SV Niederbühl/Donau II ins Murgstadion.

23. Spieltag: FVS II - FV Hörden II 7:0

Sonntag, 15. April , 15.15 Uhr

 

Gegen den Vorletzten wollten wir uns deutlich besser präsentieren, als eine Woche zuvor beim Letzten, wo wir "nur" mit 3:1 gewonnen hatten.
Dies gelang uns von der ersten Minute an. Die gesamte Mannschaft war sehr konzentriert und motiviert. Wir versuchten schnell nach vorne zu spielen und viele Torabschlüsse herauszuarbeiten. Die Tore fielen im Zehn-Minuten-Takt. Drei Mal Sebastian Gallion und einmal Nico Steinacker machten schon in der ersten Halbzeit alles klar. Vielleicht den schönsten Spielzug der Runde konnte Sebastian Gallion nach toller Vorarbeit von Friedrich Jung per Seitfallzieher mustergültig vollenden.
In der zweiten Halbzeit ließen wir es etwas ruhiger angehen, was auch verständlich war. Moritz Kurth drehte zum Schluss noch mal gehörig auf und zimmerte aus 20 Metern den Ball ins Kreuzdreieck. Dies reichte ihm nicht und so verwandelte er in der 89. Minute eine Flanke von Friedrich Jung zum Endstand von 7:0.
Sebastian Gallion markierte vorher noch das 5:0 per direktem Freistoß. Gegen einen Gegner, den man in dieser Verfassung allerdings auch in dieser Höhe schlagen muss.
Nun haben wir eine Woche spielfrei und fahren dann am Samstag, 29. April, um 15.15 Uhr nach Au am Rhein. Ein Spiel, das nicht leicht werden wird, zumal wir uns schon im Hinspiel sehr schwer getan haben. Es bleibt spannend im oberen Drittel und gerade das macht den Fußball aus. Die Spannung und die Konzentration muss oben gehalten bleiben, dann werden wir auch dieses Spiel für uns entscheiden können.

22. Spieltag: Türkyiemspor Selbach II - FVS II 1:3

Sonntag, 9. April , 13.15 Uhr

 

Bei frühsommerlichen Temperaturen mussten wir zum Tabellenletzten Türkyiemspor Selbach nach Gaggenau fahren. Tags zuvor spielte noch der "große" VfB im Stadion, sonntags mussten wir auf den Hartplatz ran.

Zur schlechten Laune kam noch dazu, dass kein Schiedsrichter kam. Zum Glück erklärte sich Niklas Herrmann bereit das Duell zu leiten, nachdem auch die Gastgeber keinen Schiedsrichter stellen konnten. Vorab: Dies leitete er sehr souverän, vielen Dank für deine Hilfe!

Zum Spiel: Wir lagen schnell mit 0:1 hinten, kamen mit dem Platz gar nicht zu recht, konnten jedoch den Ausgleich kurz vor der Pause erzielen. Ein schöner Weitschuss von Björn Götz sorgte für den 1:1-Halbzeitstand.

Nachlegen konnten wir erst in der 70. Minute durch Dennis Förys Tor zum 2:1. Nennenswerte Chancen waren eher Mangelware oder wurden leichtfertig vergeben. Das 3:1 fiel durch Sebastian Gallion, der in der 88. Minute per Foulelfmeter traf.

Am kommenden Samstag spielen wir zuhause gegen den FV Hörden. An dieser Stelle muss ich nicht erwähnen, dass es einer Leistungssteigerung bedarf. Das sollte selbstverständlich sein. Wer aber selber einmal Fußball gespielt hat, der weiß, das es solche Spiele wie in Gaggenau eben mal gibt. Jetzt heißt es: Neu fokussieren und konzentrieren!

21. Spieltag: FVS II - FV Iffezheim II 2:1

Sonntag, 2. April 13.15 Uhr

 

Gerade zur rechten Zeit schaffte es die "Zweite", eine Topleistung gegen den starken Tabellenführer aus Iffezheim abzurufen. Dies war auch nötig.
Es war und ist bei uns eine Kopfsache, wie wir die Spiele gewinnen, aber auch verlieren. Dieses Mal hat es gepasst. Wir wollten wieder kompakt defensiv stehen, die Zweikämpfe hart aber fair angehen und das Umschaltspiel nach vorne verbessern.
In der ersten Halbzeit waren Chancen jedoch Mangelware. Es gab zwar die ein oder andere auf beiden Seiten, keine Mannschaft konnte daraus aber Kapital schlagen. Unsere Kicker konnten die Gäste gut vom eigenen Tor fern halten und dafür selbst offensiv gefährlich in den Sechzehner eindringen.
Allerdings: Kaum aus der Halbzeitpause raus gekommen, bekamen wir schon das 0:1. Einen langen Freistoß aus dem Halbfeld konnte Jan-Simon Müller gerade noch abwehren, gegen den Abstauber war er schließlich machtlos. Ein Schock. Es stand ja viel auf dem Spiel und dies merkte man der Mannschaft an. Sie rappelte sich erst nach 15 Minuten wieder auf. Just in jener Spielphase, in der Sebastian Gallion nach tollem Pass von Corc Yasmin den Ausgleich erzielte (65. Minute).
Nun war alles möglich. Die Gäste blieben stets gefährlich mit ihren Kontern und wir warfen alles nach vorne, um doch noch den Siegtreffer zu erzwingen. Die Außenbahnspieler Uwe Melzer und Dennis Föry hielt es nicht mehr hinten und so konnte in der 86. Minute ein Angriff über Uwe Melzer (nach genauer Flanke von Corc Yasmin) durch Sebastian Gallion zum viel umjubelten 2:1 abgeschlossen werden.
Die Gäste konnten dem nichts mehr entgegen setzen. Es war ein sehr intensives und hochklassiges Spiel beider Mannschaften. Von Taktikfußball bis hin zu vielen Zweikämpfen und Rangeleien war alles geboten. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf vielleicht eher entsprochen - uns aber kaum weiter gebracht.

20. Spieltag: FVS II - 1. SV Mörsch III 2:0

Sonntag, 26. März, 13.15 Uhr

 

Nach einem mäßigen Start in die Rückrunde mussten wir unbedingt gewinnen, um nicht noch mehr an Boden nach oben zu verlieren. Doch Spiele gegen die Mörscher Dritte waren schon immer schwer.

An diesem Wochenende spielten wir aber defensiv sehr konzentriert und offensiv mutig nach vorne. Schöne Spielzüge wurden gefahren, in den Zweikämpfen zeigte man sich präsent, aber stets fair. Und so fiel dann auch das 1:0 nach - toller Vorarbeit von Moritz Kurth - durch Dennis Föry nach bereits zehn Minuten mehr als verdient. Auch im weiteren Spielverlauf hatte man das Geschehen im Griff, einzig die Chancenauswertung muss bemängelt werden. Erst in der 90. Minute erzielte Nico Steinacker das 2:0.

Am kommenden Sonntag empfangen wir den Tabellenführer aus Iffezheim. Ein richtungsweisendes Spiel im Kampf um den Titel. Nur mit einem Sieg hat die "Zweite" noch realistische Chancen auf Platz eins. Über viele Zuschauer würde sich die Mannschaft deshalb sehr freuen.

19. Spieltag: FVS II - FV Plittersdorf II 2:4

Sonntag, 19. März, 13.15 Uhr

 

Wir hatten uns viel vorgenommen in diesem ersten Heimspiel 2017. Aber es kam leider ganz anders als gewünscht.
Die erste Halbzeit versuchten wir das Spiel zu machen, den Gegner aus Plittersdorf unter Druck zu setzen und früh in Führung zu gehen. Dies gelang uns aber nur in Ansätzen. Die Chancen, wenn auch nur wenige, waren da. Nur gelang kein Tor.
Der erste Tiefschlag kurz vor der Pause: Ballverlust im Mittefeld, schnell über rechts gespielt, Pass in Mitte zum freistehenden Stürmer der Gäste - und der musste nur noch einschieben.
Die Taktik der Gäste ging auf, wenn auch die Zweikampfführung hart an der Grenze zum Fairen lag. In der zweiten Halbzeit wurden wir dann eiskalt erwischt. Ein schneller Konter über die rechte Seite und es stand 0:2. Uwe Melzer konnte kurze Zeit später den 1:2-Anschluss erzielen, doch die Hoffnung auf ein Unentschieden hielt nicht lange. Eine Standardsituation der Gäste brachte das 1:3, gleich darauf folgte das 1:4.
Man verstand die Fußball-Welt nicht mehr. Das 2:4 schoss schlielich Dennis Föry. Vier Chancen, vier Tore, das ist effektiv. Wir müssen jedes Mal viel investieren , um zu Chancen zu kommen.
Jetzt gilt es, die Niederlage schnell weg zustecken. Am Sonntag kommt die Mörscher Dritte. Keine leichte Aufgabe in unserer derzeitiger Situation. Aufgrund des dünnen Kaders beider Mannschaften sind wir fast wöchentlich auf Spieler angewiesen, die nicht so oft trainieren können.
Dieses Wochenende fallen wieder mindestens vier Spieler beider Mannschaften aus. Trotz allen Sorgen zählen nur die Punkte und die müssen in Steinmauern bleiben. Auf geht's!

18. Spieltag: FV Sandweier II - FVS II 1:1

Sonntag, 12. März, 13.15 Uhr

 

Eines vorneweg: Der Sportplatz in Sandweier war nach der langen Winterpause noch nicht wirklich in Form. Es war mehr Erde als Rasen zu sehen.
Nichtsdestotrotz mussten wir die Situation annehmen und wollten ein ordentliches Spiel machen. Zu Beginn hatten wir jedoch unsere Probleme. Der Gegner war aggressiver und spielte zielstrebiger nach vorne. Erst ab der 25. Minute bekamen wir das Spiel besser in den Griff und hatten bis zur Pause die ein oder andere vielversprechende Offensivaktion.
Kurz nach der Pause ließen wir eine kleine Lücke in der Abwehrkette zu und die Gäste bestraften dies eiskalt mit der 1:0-Führung (47. Minute).
Danach brauchten wir bis zur 70. Minute, um aufzuwachen. Die Chancen für uns häuften sich, jedoch wollte der Ausgleich nicht fallen. Erst in der 88. Minute gelang dies Uwe Melzer mit einem Kopfball (nach einem allerdings zweifelhaften Eckball). Dennoch: Der verdiente Ausgleich! In der 90. Minute hätten wir noch eine Riesenchance gehabt, aber der sehr gut leitende Schiedsrichter übersah leider die sich für uns bietende Konterchance. Er pfiff einen Tick zu früh ab. Nicolas Kölmel wäre ab der Mittellinie alleine auf das Tor zu gelaufen ...
So blieb es beim 1:1 und letztendlich müssen wir damit leben und zufrieden sein. Mit der Einstellung und vor allem mit der Moral durfte man sehr zufrieden sein. Kompliment an das Team! Ein Dank geht auch an alle kurzfristig eingesprungenen Spieler, die ihre Sache allesamt sehr gut gemacht haben.
Am kommenden Wochenende empfangen wir zum Derby die Plittersdorfer "Zweite". Ein Sieg muss gegen die Rieder her, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.
 
Aufstellung: J.-S. Müller - Weinmann, A. Grünbacher, T. Föry (Herrmann), Schröder (N. Joram) - Steinacker, Kurth, Schütt (Jost), F. Jung - Kölmel, U. Melzer.

16. Spieltag: FV Ötigheim II - FVS II 0:0
Samstag, 26. November, 12.45 Uhr

 

Hauptsache nicht verloren und einen Verfolger auf Distanz gehalten. So kann man das Derby der FVS-Reserve in Ötigheim zum Abschluss des Fußballjahres 2016 zusammenfassen.

Gegen eine sehr motivierte und gut aufspielende Ötigheimer Reserve mussten wir alles geben, um den wichtigen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Es war ein 0:0 der besseren Art. Viel Kampf, jederzeit fair, und Chancen auf beiden Seiten in Führung zu gehen. Hier hatten jedoch die Gastgeber ein Chancenplus und oftmals konnte unsere Abwehr erst in letzter Sekunde retten oder der starke Torwart Jan-Simon Müller parieren.
Volker Pillo hatte kurz vor Ende der 90 Minuten im Eins-gegen-Eins zwar die große Chance zum 1:0, aber der starke Ötigheims Keeper war auch in dieser Szene nicht zu überwinden.
Nun gehen wir in die Winterpause und wollen aus dieser voll motiviert zurückkehren. Im Februar beginnt die Vorbereitung auf die restlichen Spiele. Zum Pflichtspielauftakt im neuen Jahr kommt am 12. März der FV Sandweier zum absoluten Topspiel ins Murgstadion.

Insgesamt hat die zweite Mannschaft des FVS in 2016 nur drei Spiele verloren und zweimal Unentschieden gespielt. Der Rest wurde gewonnen. Weiter so im nächsten Jahr!
 
Aufstellung: J.-S. Müller - Weinmann, A. Grünbacher, Peter, T. Föry- B. Götz (Kurth), Ph. Götz, Steinacker (Schütt), U. Melzer (Jost), Gallion, Pillo.

15. Spieltag: SV Staufenberg II - FVS II 2:1
Sonntag, 20. November, 13 Uhr

 

Die "Zweite" verlor ebenfalls in Staufenberg gegen einen Gegner, der ab diesem Tag einfach besser war. Das Tor zum 1:2-Endstand markierte Sebastian Gallion.

14. Spieltag: FVS II - VFB Gaggenau II 2:1
Sonntag, 13. November, 12.45 Uhr

 

Wie erwartet war der Tabellenzweite aus Gaggenau eine sehr harte Nuss. Wir wollten vor allem wieder spielerisch einen Zahn zulegen, konnten dies aber in der ersten Halbzeit nur phasenweise zeigen. Die Gäste hatten optisch in den ersten 30 Minuten etwas mehr vom Spiel. Im Mittelfeld wurden unsere Ballverluste in schnelle Gegenkonter umgewandelt, vor allem die Außenbahnspieler hatten an diesem Sonntag viel zu tun. Beide Gäste-Flügelspieler waren pfeilschnell und technisch sehr gut.
Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte ein Abwehrspieler den Ball nur noch per Kopf verlängern und dieser flog über unseren Torwart zum 0:1 ins Netz (15. Minute). Bis zur 30. Minute spielten die Gäste schnell nach vorne und hatten die ein oder andere vielversprechende Aktion. Das 0:1 war bis zu diesem Zeitpunkt verdient. In der letzten Viertelstunde hatten wir durch Burhan Muhcu sowie Sebastian Gallion (per Feistoß) oder Timo Föry gute Gelegenheiten, um den Ausgleich zu erzielen.
In der zweiten Halbzeit wollte die gesamte Mannschaft den Sieg. Um jeden Ball wurde gekämpft, man versuchte ständig nach die Lücke in der gut organisierten Gästeabwehr zu finden. Uwe Melzer hatte in der 65. Minute die beste Gelegenheit, traf jedoch nur den Pfosten.
Weiter ging es nach vorne. Die Offensive der Gäste fand nicht mehr statt. Der Platzverweis für die Gaggenauer in der 75. Minute spielte uns zusätzlich in die Karten. In der 80. Minute konnte Sebastian Gallion per Lupfer den Ball über den Torwart ins Tor bringen.
Endlich der Ausgleich - wir wollten aber den Sieg!
In der 85. Minute war es wiederum Sebastian Gallion, der nach toller Vorarbeit von Marvin Schütt, zwei Spieler stehen ließ und mit links eiskalt ins kurze Eck verwandelte. Der Jubel war riesig! In der letzten Minute mussten wir noch einmal die ein oder andere gefährliche Standardsituation überstehen. Dann war Schluss, Heimsieg! Vorzeitig Herbstmeister!
Die Moral der Mannschaft, der Siegeswille in der zweiten Halbzeit, die nötige Gelassenheit vor dem Tor und die ordentliche Defensivleistung waren die Schlüssel zum Erfolg.
Am kommenden Sonntag sind wir in Staufenberg zu Gast. Ein Gegner der im unteren Drittel der Tabellen zu finden ist, aber zuhause keine Laufkundschaft darstellt.
Auch gegen diesen Gegner sind Laufbereitschaft, Kampf und die richtige Einstellung nötig. Fehlt von allem ein bisschen was, kann es ein böses Erwachen geben. Unser Ziel ist es, die gute Ausgangsposition bis zur Winterpause zu halten.
 
Aufstellung: Busch - Weinmann (Schütt), A. Grünbacher, Peter, Schröder - Yasmin (U. Melzer), P. Götz - T. Föry (Jost), Gallion, Steinacker - Muhcu.

14. Spieltag: SV Niederbühl/Donau II - FVS II 1:6
Sonntag, 6. November, 13.15 Uhr

 

Beim in der unteren Tabellenregion angesiedelten SV Niederbühl/Donau wollten wir nichts anbrennen lassen und das Spiel früh entscheiden. Dies gelang in jedoch nur phasenweise. Zwar konnten wir nach 5 Minuten durch Corc Yasmin - nach tollem Spielzug über links - mit 1:0 in Führung gehen, jedoch gab uns der Treffer nicht die nötige Sicherheit. Der Gastgeber spielte ordentlich mit und kam auch das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Tor. Mit dem Doppelschlag in der 32. und 36. Minute durch Timo Föry und Corc Yasmin war das Spiel aber so gut wie entschieden. Bis dahin spielten wir in der Vorwärtsbewegung zu ungenau und überließen dem Gegner das Mittelfeld. Niederbühl steckte nie auf, in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit erspielten sich die Hausherren wieder viele Chancen. Mit dem 4:0 durch Sebastian Gallion und dem 5:0 durch Volker Pillo war uns der Sieg aber nicht mehr zu nehmen. Der Ehrentreffer zum 1:5 war nur noch Ergebniskosmetik, den Endstand zum 1:6 besorgte Burhan Muhcu.

12. Spieltag: FVS II - FC Obertsrot II 1:3
Sonntag, 30. Oktober, 13.15 Uhr

 

Gegen Obertsrot erwischte die FVS-Reserve einen gebrauchten Tag. Das Spiel fing schon in der ersten Minute schlecht für uns an. Mit dem ersten Torschuss erzielten die Gäste die Führung. Wir ließen uns nicht beirren und drängten den Gegner, der taktisch im 5-4-1 System äußerst defensiv eingestellt war, in dessen Hälfte.
Die Räume waren aber eng und so musste ein Weitschuss von Sebastian Gallion für den Ausgleich (15.) sorgen. Keine fünf Minuten später: Wieder ein Geschenk für die Gäste. Mit dem zweiten Torschuss folgte das 1:2.
Wieder man also einem Rückstand hinterher. Nach der Pause das gleiche Bild. Wir versuchten eine Lücke zu finden, doch meistens scheiterten wir im Aufbauspiel durch Stoppfehler oder zu langes Ball halten. In der 70. Minute, wieder nach einen katastrophalen Fehlpass unsererseits, fiel das vorentscheidende 1:3.
Bis zum Schluss wurde versucht, den Anschlusstreffer zu schießen, aber leider kamen wir nicht mehr gefährlich vor das Tor. Eine letztendlich verdiente Niederlage.
Nun müssen wir uns mehr denn je auf das Wesentliche im Fußball konzentrieren. Die Mannschaft muss mehr Laufbereitschaft zeigen, die Zweikämpfe annehmen und leichte Abspielfehler vermeiden.
Am Sonntag in Niederbühl wird eine deutliche Trotzreaktion erwartet.
 
Aufstellung: J.-S. Müller - Weinmann (U. Melzer), Grünbacher, T. Föry (Kratzer), Schröder (Schütt) - B. Götz (Jost), P. Götz, Kurth, Peter - Gallion - Muhcu.

10. Spieltag: FVS II - SV Au am Rhein II 2:0
Sonntag, 16. Oktober, 13.15 Uhr

 

Mit einer eher durchwachsenen Leistung gewann unsere "Zweite" gegen einen direkten Konkurrenten aufgrund der besseren Chancenauswertung mit 2:0.
Die Gäste überraschten mit einer sehr offensiven, aggressiven und fairen Spielweise, die uns das Leben im Aufbauspiel schwer machte. In der Defensive spielte die Wipfler-Elf - im Vergleich zum Vorjahr - taktisch diszipliniert und ließ nur wenige Chancen zu. Erst ab der 20. Minute konnten wir das Spiel kurzzeitig an uns reißen und zwei, drei Mal gefährlich vors Tor kommen. Kay Petrisor oder Björn Götz hatten gute Möglichkeiten. Mit 0:0 ging es aber in die Pause.
In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel, jedoch blieben die Gäste stets gefährlich. In der 52. Minute schloss dann Patrick Istok einen Angriff über links mit einem Weitschuss zum erlösenden 1:0 ab. In der Folgezeit versuchten die Gäste, den Ausgleich zu erzielen, was natürlich Platz zum Kontern gab. Leider konnten wir erst in der 83. Minute durch Sebastian Gallion, nach toller Vorarbeit von Burhan Muhcu, das 2:0 erzielen. Das reichte aber letztlich für drei Punkte.
Fazit: Ein Arbeitssieg an einem schönen Herbsttag der Gold wert war, da die Konkurrenz ebenfalls für uns spielte und patzte. Nächste Woche ist die zweite Mannschaft wieder spielfrei.
 
Aufstellung: Busch - Weinmann (U. Melzer), A. Grünbacher, T. Grünbacher, Schröder, Istok (Jost), Bastian, B. Götz, Petrisor, Peter (Muhcu).

8. Spieltag: FV Hörden II - FVS II 0:5
Sonntag, 2. Oktober, 13.15 Uhr

 

Am vergangenen Wochenende spielten wir in Hörden. Wir versuchten gleich zu Beginn, das Spiel an uns zu reißen und früh das erste Tor zu schießen.
Spielerisch legten wir entgegen der letzten beiden Spielen mächtig zu und hatten zwei dicke Chancen. Hörden war jedoch auch bei seinen Kontern gefährlich und hätte auch ein Tor erzielen können.
In der zweiten Halbzeit dominierten wir das Spiel, ließen den Ball sehr gut laufen und kamen in der 56. Minute durch ein Eigentor zur 1:0-Führung. Drei Minuten später erhöhte Nicolas Kölmel. In der 81. Minute machte Sebastian Gallion den Sack zu, ehe Philipp Dittrich und Kay Petrisor sogar noch auf 5:0 erhöhten.
Letztendlich ein verdienter, aber auch um das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallener Sieg. Ganz wichtig war, dass wir wieder, vor allem in der zweiten Halbzeit, guten Fußball gezeigt haben. So kann’s weitergehen!
 
Aufstellung: Busch – T. Föry, A. Grünbacher, T. Grünbacher, Schröder - Petrisor, Peter – B. Götz (Dittrich), Gallion, U. Melzer (Becker), Kölmel (Gramlich).

7. Spieltag: FV Steinmauern II - FV Iffezheim II 6:1
Sonntag, 25. September, 13.15 Uhr

 

Mit einem eher mäßigen Spiel konnten wir am vergangenen Sonntag, bei strahlenden Sonnenschein, mit einem 6:1 gegen den Tabellenletzten die Tabellenführung einnehmen.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste gleichwertig. Sie überraschten durch einen Weitschuss und gingen mit 1:0 in Führung. Das 1:1 vor der Pause erzielte Mathias Jost.  

Erst durch den Doppelschlag von Viktor Fot zum 2:1 und 3:1 in der 60. und 69. Minute waren die Gäste geschlagen. Die weiteren Treffer erzielten Sebastian Gallion, Uwe Melzer und Kay Petrisor.

Am kommenden Wochenende sind wir in Hörden zu Gast. Ein unangenehmer Gegner der uns alles abverlangen wird. Nur mit der richtigen Einstellung werden wir dort punkten!

 

Aufstellung: J.-S. Müller – B. Götz, A. Grünbacher, T. Föry (Kratzer), Schröder (Gramlich) – Petrisor, Schütt (U. Melzer), Fot, Gallion, Peter - Jost.

6. Spieltag: FV Iffezheim II - FV Steinmauern II 3:3
Sonntag, 18. September, 13.15 Uhr

 

Es wurde wie erwartet das schwere Auswärtsspiel bei einem starken Gegner. Wir kamen nicht richtig ins Spiel, waren meistens einen Schritt zu spät und verloren die wichtigen Zweikämpfe in der eigenen Hälfte.

Folgerichtig hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und erzielten verdient das 1:0 (18. Minute). Eine neue Situation für uns, mit der wir aber sehr gut umgingen. Wir kamen ab der 20. Minute besser ins Spiel und hatten auch unsere Chancen. Jedoch blieben die Gastgeber bei ihren Konterangriffen stets gefährlich. Kurz vor der Pause konnte Timo Föry sich über rechts durchsetzen und sein Schuss lenkte der Torwart vor die Füße von Moritz Kurth, der nur noch einschieben musste.

Direkt nach der Pause konnte Philipp Götz einen Fehler des Torwarts ausnutzen und das 2:1 für uns erzielen. Vorausgegangen war eine lange Flanke, die er falsch eingeschätzt hatte.

Wir hatten das Spiel nun fest im Griff und spielten engagiert nach vorne. Torchancen von Viktor Vot oder Sebastian Gallion wurden vom Torwart oder dem Lattenkreuz (30 Meter Weitschuss von halb links) vereitelt.

Leider haben wir in dieser Drangphase nicht nachgelegt und bekamen durch einen Doppelschlag in der 71. und 72. Minute das 2:2 und sogar das 2:3. Diese Treffer waren die ersten Torchancen in der zweiten Halbzeit für die Gastgeber.

Die Mannschaft lies sich jedoch nicht unterkriegen und versuchte zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Mit dem letzten Eckball von Mathias Jost konnte wieder Philipp Götz den verdienten Ausgleich in letzter Minute erzielen.

Es war ein hartes aber jederzeit faires Fußballspiel. Sinnbildlich hierfür war, das wir in der ersten Halbzeit zwei Fehlentscheidungen des Schiedsrichters bei Eckbällen zum Nachteil für uns korrigiert haben und die Gastgeber in der letzten Minute den Schiedsrichter korrigiert haben.

Eigentlich haben wir zwei Punkte verschenkt, mit denen wir Tabellenführer gewesen wären, aber letztendlich müssen wir mit dem Punkt leben, zumal Iffezheim ein starker Gegner war, der uns alles abverlangt hatte.

Nächste Woche spielen wir zuhause gegen den Tabellenletzten aus Selbach. Hier muss gepunktet werden!

 

Aufstellung: Klenk - B. Götz (Maciej), A. Grünbacher, Föry (Schütt), Schröder - Petrisor, P. Götz - Fot, Kurth (Kratzer), Peter (Jost) - Gallion.

5. Spieltag: 1. SV Mörsch III - FV Steinmauern II 0:6
Sonntag, 11. September, 11.30 Uhr

 

Gespannt fuhren wir am letzten Sonntag schon um 10 Uhr in die Mörscher „Sandgrube“, um das Spiel gegen die Mörscher Dritte zu bestreiten (Anpfiff 11.30 Uhr).

Wir wollten an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und konzentriert agieren. Dies tat die Mannschaft auch und versuchte sofort, das Spiel  zu bestimmen. In der ersten halben Stunde hielt der Gastgeber noch ordentlich dagegen. Es war schwer, gegen die gute Defensive die richtige Lücke zu finden und zum Abschluss zu kommen. Sebastian Gallion erlöste die Mannschaft mit einem sehenswerten Freistoß aus halbrechter Position, ungefähr 20 Meter vom Tor entfernt (31. Minute). Keine zwei Minuten später wurde Sebastian Gallion im Strafraum gefoult; den fälligen Elfmeter verwandelte er zum 2:0 selbst (33.). Und weiter ging’s: Björn Götz wurde in der 37. Minute mustergültig durch Sebastian Gallion angespielt und schoss gekonnt zum 3:0 ins Tor.

Nach der Pause kam von den Gastgebern keine Gegenwehr mehr und wir erzielten noch drei weitere Tore (Viktor Fot, Volker Pillo und Mathias Jost trafen).

Die gesamte Mannschaft spielte sehr diszipliniert und hatte Spaß am Fußball. Es waren auch noch weitere Chancen da, jedoch sind wir mit dem 6:0 auswärts sehr zufrieden.

Am Wochenende sind wir beim direkten Verfolger in Iffezheim zu Gast. Die Gastgeber sind gut in die Runde gestartet und liegen mit 9 Punkten dicht hinter uns. Dieses Jahr machten die Iffzer in der Rückrunde schon einmal auf sich aufmerksam, als sie gegen den späteren Meister aus Forbach ihr Heimspiel gewannen. Wir müssen dementsprechend mit der richtigen Einstellung trainieren und vor allem am Sonntag so ins Spiel gehen.

 

Aufstellung: J.-S. Müller – Weinmann (Kratzer), A. Grünbacher, T. Föry, Schröder – B. Götz, Petrisor, Peter, Dittrich (Pillo) – Gallion – Fot (Jost).

3. Spieltag: FV Steinmauern II - FV Sandweier II 2:1
Sonntag, 28. August, 13.15 Uhr

 

Bei gefühlten 40 Grad im Murgstadion empfingen wir die „Zweite“ aus Sandweier. Beide Teams waren mit Siegen in die Runde gestartet und beide hatten letzte Woche spielfrei.

Bei der FVS-Reserve gibt es defensiv derzeit wenig auszusetzen, die Mannschaft arbeitet im Verbund sehr gut nach hinten und lässt wenig Chancen des Gegners zu. Nach vorne waren wir bemüht, das Spiel zu machen, doch gleich zu Beginn merkte man beiden Mannschaften die Hitze an. Umso wichtiger war das frühe Tor durch Timo Föry in der 18. Minute. Durchaus sehenswert, denn nach einem tollen Doppelpass legte er einen 50-Meter-Lauf hin. Unglück im Glück: Danach musste der Torschütze leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

An der Marschrichtung änderte sich freilich nichts. Wir erspielten uns weitere Chancen, so dass Goalgetter Sebastian Gallion kurz vor der Pause einen schönen Angriff über rechts gekonnt mit einem starken Schuss zum 2:0 abschloss.

Nach der Pause hatten wir noch unzählige Konterchancen, die zum Teil kläglich vergeben bzw. schon im Ansatz verspielt wurden. Fünf Minuten vor Ende erzielten die Gäste noch den Anschlusstreffer. Mehr ließ das Team nicht zu, so dass es beim 2:1-Heimsieg blieb. Die Mannschaft verdiente sich die drei Punkte durch Disziplin und einem ordentlichen Offensivspiel. Leider erzielten wir ein bis zwei Tore zu wenig.

Am kommenden Samstag (15.15 Uhr) geht es ins Binsenfeld zum FV Plittersdorf. Die Mannschaft von Björn Seiberling ist ebenfalls mit zwei Siegen gestartet und hatte dieses Wochenende spielfrei. Wir freuen uns auf das Derby und wollen auch im Ried etwas holen!

 

Aufstellung: J.-S. Müller – Weinmann, Grünbacher, Föry (Melzer), Schröder – Istok, Peter – Schütt (Petrisor), Gallion, Götz (Kühnel)– Föry (Gramlich).

1. Spieltag: FV Steinmauern II - FV Ötigheim II 2:0
Sonntag, 14. August, 13.15 Uhr

 

Gleich zu Beginn der neuen Runde stand ein echtes Topspiel gegen die Nachbarn aus Ötigheim an. Die Gäste wollten die zwei Niederlagen der letzten Runde wieder gut machen und haben sich zudem noch hohe Ziele gesteckt.
Wir konnten, was die Fitness angeht, in den letzten beiden Wochen der Vorbereitung mit zwei Testspielen und vielen Trainingseinheiten, enorm zulegen. Bei den derzeit heißen Temperaturen ist dies auch nötig. Und vorneweg: Gegen Ötigheim zeigte jeder Spieler eine tolle Energieleistung!
Man beherrschte den Gegner über 90 Minuten. Die Mannschaft versuchte im Spiel nach vorne immer wieder die Außenbahnen einzusetzen oder durch Kurzpassspiel durch die Mitte zum Erfolg zu kommen.
Defensiv wollten wir kompakt stehen, das Mittelfeld eng machen. Dies gelang uns sehr gut. Die Rückwärtsbewegung der gesamten Mannschaft war diszipliniert und so mussten die Abwehrspieler oftmals nur lange Bälle ablaufen, die ohnehin keine Gefahr bedeuteten. Nico Steinacker hatte gleich zu Beginn zwei tolle Szenen, doch leider fehlte ihm das nötige Glück beim Abschluss. Torjäger Burhan Muhcu erlöste uns in der 30. Minute mit einem strammen Schuss in die Maschen, nach schönem Pass von Philipp Schröder. Wir hatten noch mehr Chancen zum 2:0, doch leider dauerte es bis zur 83. Minute, ehe ein Gästespieler eine Flanke unhaltbar ins eigene Tor abfälschte.
Auf dieser geschlossenen Mannschaftsleistung können wir aufbauen, zumal man erwähnen darf, dass weitere acht Spieler nicht dabei waren (krank, erste Mannschaft, Urlaub). Am kommenden Sonntag haben wir spielfrei und bestreiten erst am 28.08.2016 beim Heimspiel gegen Sandweier unser nächstes Spiel.

Aufstellung: J.-S. Müller - Weinmann, A. Grünbacher, Föry, Schröder (Jost) - Istok, P. Götz, Schütt - Steinacker, Peter - Muhcu.

Rund um den FVS

Der FVS bei Facebook

Besucher seit August 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 - FV Steinmauern 1926 e.V.